1. 24royal
  2. Großbritannien

Prinz Louis: Hierbei hat der jüngste Cambridge-Spross Nachholbedarf

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Prinz George, Prinzessin Charlotte und selbst Cousin Archie haben diesen Meilenstein schon hinter sich gebracht. Nur Nesthäkchen Prinz Louis hinkt hinterher, wenn auch unverschuldet.

London – Der jüngste Spross des Herzogspaares von Cambridge ist weit weniger in öffentliche Termine eingebunden, als es seine Geschwister waren. Während die beiden älteren Kinder von Herzogin Kate (39) und Prinz William (39) schon im zarten Alter mit auf Reisen zu Terminen im Ausland gingen, kann Prinz Louis (3) seine Kindheit abseits von Menschenmassen genießen. Selbst Cousin Archie Mountbatten-Windsor (2) war schon mehr in der Welt unterwegs. Warum Prinz Louis noch behüteter aufwächst als seine Geschwister.

Prinz Louis: Hierbei hat der jüngste Cambridge-Spross Nachholbedarf

Seine älteren Geschwister, Prinz George (8) und Prinzessin Charlotte (6), waren bei ihren ersten Auslandsreisen beide deutlich jünger als der kleinste Spross des Hauses Cambridge. Prinz George unternahm seine erste königliche Reise im Alter von neun Monaten und war mit seinen jungen Eltern auf Tour durch Australien und Neuseeland. Für Prinzessin Charlotte ging es als einjähriges Baby 2016 mit Herzogin Kate und Prinz William nach Kanada. Archie zog mit seinen Eltern Herzogin Meghan (40) und Prinz Harry (37) von London nach Montecito und ging mit ihnen 2019 auf Südafrika-Tour, wo er, kaum dass er sitzen konnte, auf Erzbischof Desmond Tutu (90) traf.

Herzogin Kate hält Prinz Louis auf dem Schoss, der in die Kamera schaut, Prinzessin Charlotte kuschelt sich zu den beiden.
Die Herzogin von Cambridge mit ihrem jüngsten Sohn Prinz Louis und Tochter Charlotte im Londoner Palladium. © Aaron Chown/dpa

Laut Mirror musste Prinz Louis noch nicht an einer königlichen Tour teilnehmen, was zum Teil an den seit Anfang 2020 geltenden pandemiebedingten Reisebestimmungen lag. Nun hat Papa Prinz William verraten, dass Ehefrau Herzogin Kate und er Prinz Louis auch gern die Möglichkeit einräumen, seine Kindheit zu genießen.

Prinz Louis: Papa Prinz William gibt seltenen Einblick in die Lebenswelt seiner Kinder

In einem Interview im BBC-Podcast Newscast, in dem es um den Klimawandel im Vorfeld seiner Initiative zur Earthshot Preisverleihung ging, gab der Enkel Queen Elizabeths II. (95) auch ein seltenes Update zu seinem kleinsten Sohn Prinz Louis. Als Prinz William seinen Sorgen über den Klimawandel und die Bedeutung für die Generation seiner Kinder Ausdruck verlieh, wurde er gefragt, ob das Thema bereits bei seinem Sohn Prinz George angekommen sei.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Der ältere Sohn von Prinz Charles (72) verriet, dass Louis die Natur liebe und George sich Sorgen um die Zukunft mache, wenn es um den Klimawandel gehe. Wörtlich (übersetzt) sagte Prinz William: „Ich glaube, er [George] hat ein ausgeprägtes Gespür für Erkenntnis und Verständnis, also ist Bildung wirklich der Schlüssel.“ Er wüsste zum Beispiel, dass man Wasser nicht übermäßig verbrauchen dürfe, dass man vorsichtig mit Ressourcen umgehen müsse, dass man das Licht ausschalten müsse und solche Dinge, die einem als Kind beigebracht würden.

Prinz George sei sich über den Zustand des Planeten bewusster, als seine anderen beiden Kinder, verriet der Prinz. „Charlotte ist noch ein bisschen jung, sie ist sich noch nicht ganz sicher, und Louis genießt es, die ganze Zeit draußen zu spielen – er lebt draußen“, beschreibt der dreifache Vater die Weltauffassung seiner Kinder. „Aber ich glaube, es dämmert ihnen langsam, dass diese Dinge wichtig sind, aber wenn man so jung ist, will man einfach nur Spaß haben und es genießen.“

Repräsentative Aufgaben kommen noch früh genug auf den Mini-Royal zu. Schön, dass er seine Kindheit in vollen Zügen genießen darf.

Auch interessant