1. 24royal
  2. Großbritannien

Prinz Philip: Sonderbriefmarken von der Royal Mail

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Als Andenken an den Duke of Edinburgh, der im Juni seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte, gibt die britische Post Sonderbriefmarken mit Fotos von Prinz Philip heraus.

London – Vor einem Monat ist der Ehemann von Queen Elizabeth II. (95) im Alter von 99 Jahren verstorben – nur wenige Wochen vor seinem 100. Geburtstag am 10. Juni. Die Royal Mail setzt dem Herzog von Edinburgh nun ein besonderes Zeichen und gibt vier Briefmarken heraus, die Bilder des Prinzgemahls aus den letzten 70 Jahren zeigen. 

Prinz Philip: Royal Mail gibt Sonderbriefmarken zu seinem Gedenken heraus

Auf den schwarz-weiß gehaltenen Marken, die die Royal Mail hier auf ihrem Twitter-Account präsentiert, ist Prinz Philip unter anderem als junger Mann und in seiner Marine-Uniform zu sehen. Ab dem 24. Juni, kurz nachdem der Herzog von Edinburgh seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte, sollen die Briefmarken im Set für umgerechnet circa 7,70 Euro im Handel erhältlich sein. Vorbestellungen sind aber schon jetzt auf der Royal-Mail-Website möglich.

„Mehr als sieben Jahrzehnte stand er [Prinz Philip] im Mittelpunkt unseres nationalen Lebens. Sein Tod ist ein Schlüsselmoment in unserer Geschichte, den wir mit diesem Set an Gedenkmarken würdigen“, zitiert „Chronicle Live“ den Royal-Mail-Chef Simon Thompson. Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Prinz Philip trägt Sakko und Krawatte und winkt mit seiner rechten Hand.

Bei der Royal Mail sind vier Sonderbriefmarken mit Fotos von Prinz Philip erhältlich. © Karel Prinsloo/dpa

Prinz Philip: Die Royal Family kehrt langsam zur Arbeit zurück

Auch wenn der Schmerz über den Tod des beliebten Prinzgemahls noch tief sitzt, haben die Mitglieder des britischen Königshauses ihre Arbeit inzwischen wieder aufgenommen. Prinz William und Herzogin Kate waren zuletzt im Rahmen der „Mental Health Awareness Week“ im Dienst der Krone unterwegs.

Auch Queen Elizabeth II. zeigte sich kürzlich in Begleitung ihres Sohnes Prinz Charles (72) und dessen Ehefrau Camilla (73) erstmals seit Prinz Philips Trauerfeier wieder außerhalb von Schloss Windsor. Die Regentin war in der vergangenen Woche nach London gereist, um traditionell die neue Sitzungsperiode des britischen Parlaments zu eröffnen.

Auch interessant