1. 24royal
  2. Großbritannien

Prinz William verkauft mitten auf der Straße Obachlosen-Zeitschrift

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annemarie Göbbel

Prinz William posiert als Straßenverkäufer mit Vitalijus Zuikauskas, einem London-Besucher, der ihn erkannte.
Prinz William posiert als Straßenverkäufer mit Vitalijus Zuikauskas, einem London-Besucher, der ihn erkannte. © Instagram/Vitalijus Zuikauskas

Prinz William geht auf ungewohnten Wegen. Er verkaufte die Straßenzeitung „The Big Issue“ auf Londons Straßen. Er trug dabei das typische Outfit der Obdachlosen und wurde bald von Fans erkannt.

London – Eben stand er noch in schmucker Uniform als Repräsentant der ersten Reihe mit seiner Familie auf dem Balkon des Buckingham-Palastes und würdigte seine Großmutter Queen Elizabeth II. (96), die ihr 70. Thronjubiläum feierte. Jetzt mischte sich der Prinz in ganz ungewohntem Outfit unter Londons Passanten. Im typischen Outfit der Straßenverkäufer verkaufte Prinz William (39) die Obdachlosen-Zeitung „The Big Issue“.

Prinz William posierte bereitwillig mit Fans, die ihn erkannten

The Big Issue ist eine international bekannte und erfolgreiche britische Straßenzeitung, die von professionellen Journalisten geschrieben und meist von obdachlosen oder ehemals obdachlosen Menschen verkauft wird. Der Prinz trug Jeans, die typisch rote Weste und Kappe, an denen die offiziellen Verkäufer zu erkennen sind und stand auf der Rochester Row in Westminster im Zentrum Londons und präsentierte die Zeitschrift.

Schnell kursierten Fotos in den sozialen Medien, die stolze Passanten mit dem zukünftigen Anwärter auf den britischen Thron zeigen. „Ein unerwartetes Treffen mit Prinz William“ schreibt etwa der Instagram-Nutzer Vitalijus Zuikauskas, die sowohl den dreifachen Vater als auch seinen Fan mit breitem Grinsen zeigt.

Prinz William tritt in die Fußstapfen von Prinzessin Diana

Prinz William sei „wirklich sehr liebenswürdig“ gewesen, bestätigte der vom Erscheinen des Herzogs von Cambridge beeindruckte Passant kurz darauf in „The Daily Telegraph“. Er habe einem Foto ohne Weiteres zugestimmt. Er bezeichnete das unerwartete Zusammentreffen als „eine riesige und angenehme Überraschung“ und als „Highlight seines Besuchs in London“.

Bei Instagram wird das Foto von den Fans kommentiert und gefeiert.
Bei Instagram wird das Foto von den Fans kommentiert und gefeiert. © Screenshot Instagram

Eine Kassiererin aus einem Geschäft in der Nähe habe der Tageszeitung erzählt, dass William „gut 45 Minuten“ vor Ort war. Er sei ganz „bodenständig“ gewesen, weshalb ihn die Menschen zunächst auch gar nicht erkannt hätten.

Im zarten Alter von elf Jahren brachte ihm seine Mutter, Prinzessin Diana (36, † 1997) zum ersten Mal in ein Obdachlosenheim – ein Besuch, der offenbar einen tiefen und bleibenden Eindruck hinterließ und Werte vermittelte, die er seither in sich trägt. Sie soll auch darauf bedacht gewesen sein, dass sowohl Prinz William als auch Prinz Harry (37) verstehen, in welch privilegierter Position sie sich befinden und wie schwer es andere haben. William erzieht auch seine drei Kinder mit Kate Middleton (40) nach bodenständigen Prinzipien. Verwendete Quellen: The Daily Telegraph

Auch interessant