1. 24royal
  2. Großbritannien

Prinzessin Beatrice: Darum schreibt ihre Hochzeit jetzt Geschichte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit gaben sich Prinzessin Beatrice und ihr Verlobter Edoardo Mapelli Mozzi letztes Jahr das Wort.

London – Prinzessin Beatrice (32) und Edoardo Mapelli Mozzi (38) machten im September 2019 ihre Verlobung publik, im Sommer 2020 traten sie still und heimlich vor den Traualtar. Für Royal-Fans war es die Hochzeitsüberraschung des Jahres, die jetzt sogar Geschichte schreibt!

Prinzessin Beatrice: Darum schreibt ihre Hochzeit jetzt Geschichte

Die Trauung von Prinzessin Beatrice und Edoardo* fand am 17. Juli 2020 im engsten Familienkreis in der Royal Chapel of All Saints auf dem Gelände von Schloss Windsor statt. Nur 20 Gäste sollen an der Zeremonie teilgenommen haben, darunter auch Queen Elizabeth II. (95) und Prinz Philip (99, † 2021). Das Datum der Hochzeit hielt das Paar geheim, einen Tag später teilte der Palast erste Fotos.

Die Hochzeit von Beatrices Schwester Prinzessin Eugenie (31) im Oktober 2018 und auch die Trauung von Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) wenige Monate zuvor wurde sogar im TV übertragen. Prinzessin Beatrice entschied sich jedoch unter anderem aufgrund der Corona-Beschränkungen für eine intime Feier ganz ohne Blitzlichtgewitter. Der kleine Rahmen ist allerdings nicht die einzige Besonderheit der Eheschließung. Dank einer Änderung des Ehegesetzes geht die Hochzeit der Queen-Enkelin in die royale Geschichte ein.

Verlobungsfoto von Prinzessin Eugenie und Edoardo Mapelli Mozzi

Das Verlobungsfoto von Beatrice und Edoardo: In Italien machte der Immobilienentwickler seiner Freundin den Antrag. © PPE/Imago

Prinzessin Beatrice: Die Heiratsurkunde ist besonders

Am 4. Mai trat in England und in Wales eine Gesetzesänderung in Kraft, die vorsieht, dass von nun an auch die Mütter von Braut und Bräutigam namentlich auf der Heiratsurkunde vermerkt werden. Bisher wurden nur die Väter des Brautpaares aufgeführt, durch die Änderung wird laut dem britischen Innenministerium „eine historische Anomalie“ korrigiert. Prinzessin Beatrices und Edoardos Heiratsurkunde ist somit die letzte Urkunde in der Royal Family ohne Angabe der Mütter. Beatrice ist die älteste Tochter von Prinz Andrew (61) und Sarah Ferguson, Herzogin von York (61). 1986 heiratete das Paar in der Londoner Westminster Abbey, zehn Jahre später folgte die Scheidung. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant