1. 24royal
  2. Großbritannien

Prinzessin Beatrice: Wird Robbie Williams Patenonkel von Baby Sienna?

Erstellt:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Die Planung der Taufe von Prinzessin Beatrices Tochter ist vermutlich schon voll im Gange. Bekommt die kleine Sienna mit Robbie Williams womöglich einen waschechten Popstar zum Paten?

London – Prinzessin Beatrice (33) und ihr Ehemann Edoardo Mapelli Mozzi (38) schweben als junge Eltern noch immer auf Wolke sieben. Ihre Tochter Sienna ist inzwischen vier Monate alt und hält die beiden mächtig auf Trab. In absehbarer Zeit wird die Urenkelin von Queen Elizabeth II. (95) dann auch schon getauft werden. Berichten zufolge könnte Sienna einen echten Superstar zum Patenonkel bekommen – nämlich keinen Geringeren als Robbie Williams (47)!

Prinzessin Beatrice: Wird Robbie Williams Patenonkel von Baby Sienna?

Prinzessin Beatrice geht voll in ihrer neuen Mutterrolle auf. Am 18. September erblickte ihr erstes Kind Sienna Elizabeth Mapelli Mozzi das Licht der Welt und ist seither der Mittelpunkt in ihrem Leben. Auch die glückliche Oma Sarah „Fergie“ Ferguson (62) schwärmte schon in den höchsten Tönen von den elterlichen Qualitäten ihrer Tochter. Für ihren Schwiegersohn Edoardo hat die Herzogin von York ebenfalls stets nur großes Lob übrig.

Die Taufe des zwölften Urenkelkindes von Queen Elizabeth II. wird vermutlich bereits intensiv geplant. Palast-Insider gehen davon aus, dass Sienna sogar noch vor Prinz Harrys (37) und Herzogin Meghans (40) Tochter Lilibet Diana getauft werden könnte, die im vergangenen Juni geboren wurde. Spekulationen über mögliche Paten von Sienna laufen nun auf Hochtouren – der Name Robbie Williams tauchte dazu in der Presse schon mehrfach auf.

Prinzessin Beatrice trägt ein schwarzes Kleid und posiert für Fotografen (Symbolbild).
Macht Prinzessin Beatrice tatsächlich Popstar Robbie Williams zum Paten ihrer Tochter? (Symbolbild) © Andrew Cowie/dpa

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Prinzessin Beatrice: Robbie Williams nennt sie „seine kleine Schwester“

Den britischen Superstar und Prinzessin Beatrice verbindet offenbar eine ganz besondere Beziehung, von der selbst manche Royal-Fans noch überrascht sein dürften. Robbie Williams ist schon länger mit Sarah Ferguson befreundet und versteht sich bestens mit deren Kindern. Die Royal-Damen sind seit Jahren gern gesehene Gäste bei Williams und dessen Ehefrau Ayda Field (42). Als Beatrices jüngere Schwester Eugenie (31) 2018 heiratete, war seine Tochter Theodora (9) eines der Blumenmädchen. Auch bei der Verlobungsfeier von Beatrice und Edoardo war der Sänger mit dabei. Wie „The Sun“ berichtet, soll der Popstar die Prinzessin sogar liebevoll als „seine kleine Schwester“ bezeichnen.

Robbie Williams und seine Ehefrau Ayda gehen Hand in Hand nebeneinander her.
Robbie Williams und seine Ehefrau Ayda waren 2018 bei der Hochzeit von Beatrices Schwester Eugenie dabei. © Matt Crossick/dpa

Überraschend wäre es da nicht, wenn der preisgekrönte Musiker die Rolle des Patenonkels für Baby Sienna übernehmen würde. Bei dieser ehrenvollen Aufgabe könnte er laut dem Magazin Tatler Unterstützung von seiner Kollegin Ellie Goulding (35) erhalten. Sie ist ebenfalls gut mit den Mapelli Mozzis befreundet und wird als Patentante hoch gehandelt.

Auch interessant