1. 24royal
  2. Großbritannien

Prinzessin Diana: Legendäres „Panorama-Interview“ bald bei Netflix

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Auch nach mehr als 25 Jahren ist das Interview, das Prinzessin Diana 1995 dem Journalisten Martin Bashir für die BBC gegeben hat, noch in aller Munde. Jetzt wird es sogar bei Netflix gezeigt. 

London – Im November 1995 gab Prinzessin Diana (36, † 1997) dem britischen Journalisten Martin Bashir (58) ein Interview, das für Schock und Erschütterung im britischen Königshaus und bei Royal-Fans auf der ganzen Welt sorgte. Auch nach über 25 Jahren wird noch oft über die Szenen gesprochen. Schon bald wird das Gespräch nun sogar bei Netflix zu sehen sein.

Prinzessin Diana: Legendäres „Panorama-Interview“ bald bei Netflix

Lange bevor Herzogin Meghan (39) und Prinz Harry (36) mit ihrem Enthüllungsinterview mit Oprah Winfrey (67) und dem dazugehörigen TV-Special „CBS presents: Oprah with Meghan and Harry“* für einen handfesten Skandal in der Royal Family sorgten, gab es schon mal ein Interview, das das britische Königshaus in seinen Grundfesten nachhaltig erschütterte. Prinzessin Diana hatte 1995 die Tore des Kensington-Palastes für die BBC geöffnet und dem Journalisten Martin Bashir Rede und Antwort gestanden.

Die Ex-Frau von Prinz Charles (72) sprach damals offen über ihre Essstörung, ihre psychischen Probleme, ihre gescheiterte Ehe und das Verhältnis von Charles und Camilla Parker-Bowles (73). Ihr Spruch „Nun, wir waren zu dritt in unserer Ehe. Das war ein bisschen überfüllt“, wird bis heute oft zitiert. Im Rahmen einer Dokumentation landet das sogenannte „Panorama-Interview“ jetzt im Portfolio des Streaming-Giganten Netflix.

Prinzessin Diana sitzt dem Journalisten Marin Bashir gegenüber.

„Diana: The Interview That Shook the World“ ist ab dem 11. April bei Netflix zu sehen. © IMAGO / ZUMA Wire

Prinzessin Diana: Neue Doku erscheint am 11. April

Die Dokumentation mit dem Titel „Diana: The Interview That Shook the World“ (dt.: Diana: Das Interview, das die Welt erschütterte) wurde im vergangenen Herbst bereits im britischen TV gezeigt. Dianas Bruder Charles Spencer (56) forderte kurz darauf eine genaue Untersuchung der Rahmenbedingungen des Interviews, da er vermutete, es könnten gefälschte Unterlagen und Kontoauszüge im Spiel gewesen sein, die Bashir möglicherweise genutzt habe, um das Vertrauen von Prinzessin Diana zu gewinnen. Alle Vorwürfe wurden jedoch vor wenigen Wochen erst abgewiesen.

Wie „Svensk Damtidning“ schreibt, wird „Diana: The Interview That Shook the World“ ab dem 11. April bei Netflix verfügbar sein – und vermutlich für enorme Abrufzahlen sorgen. Bei dem Streaming-Riesen ist seit längerem schon eine weitere Diana-Doku mit dem Titel „The Story of Diana“ zu sehen. Auch in der mehrteiligen Reihe „The Royal House of Windsor“ spielt die Ehe von Lady Di und Prinz Charles eine tragende Rolle und natürlich thematisiert auch der Serienhit „The Crown“ die Beziehung des Paares. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant