1. 24royal
  2. Großbritannien

Prinzessin Diana: Ihr witziger Weihnachts-Fauxpas bleibt unvergessen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Bei den britischen Royals läuft der weihnachtliche Geschenkaustausch etwas anders ab als in anderen Adelsfamilien. Das musste auch Prinzessin Diana einst lernen.

London – Würde nicht gerade die Corona-Pandemie die Welt in Atem halten, würden Queen Elizabeth (95) und Co. das Weihnachtsfest traditionell auf Sandringham verbringen und dort in großer Runde zusammen feiern. Das war auch schon so, als Prinzessin Diana (36, † 1997) noch zur Königsfamilie gehörte. Mit den weihnachtlichen Sitten der Royals musste aber auch sie sich erst vertraut machen.

Prinzessin Diana: Ihr witziger Weihnachts-Fauxpas bleibt unvergessen

Auch wenn sie alle Mittel dazu hätten, sich mit luxuriösen Präsenten zu überhäufen, setzen die britischen Royals in Sachen Weihnachtsgeschenke eher auf Kreativität und Humor als auf Exklusivität und Prunk. Herzogin Kate (39) ist es beispielsweise auch ein großes Anliegen, dass ihre drei Kinder Prinz George (8), Prinzessin Charlotte (6) und Prinz Louis (3) von der Verwandtschaft an den Feiertagen nicht zu sehr verwöhnt werden.

Der königliche Geschenkaustausch läuft schon seit Jahren bodenständiger ab als in vielen bürgerlichen Haushalten. Wenn sich die gesamte Familie auf Sandringham versammelt, werden eher witzige und kuriose Kleinigkeiten verteilt anstelle von teuren Kostbarkeiten. In diesem Jahr wurde die große Feier in Norfolk zwar aufgrund der Corona-Pandemie von Queen Elizabeth abgesagt, einige vergangene Weihnachtsfeste sind Palast-Insidern aber noch gut im Gedächtnis. So auch jenes, an dem ausgerechnet Prinzessin Diana ins royale Fettnäpfchen trat.

Prinzessin Diana trägt einen roten Blazer und schaut verlegen nach oben (Symbolbild).
Prinzessin Diana musste sich erst an die weihnachtlichen Sitten der Royals gewöhnen (Symbolbild). © Rainer Droese/Imago

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Prinzessin Diana: Tausche Kaschmir-Pullover gegen Toilettenpapierhalter

Wie der Mirror berichtet, war Diana vor ihrem ersten gemeinsamen Weihnachtsfest mit den Windsors offenbar nicht über deren Geschenke-Regeln informiert worden. So hatte sie sich vermutlich schon Monate zuvor den Kopf darüber zerbrochen, mit welchen Präsenten sie bei der Familie von Prinz Charles (73) punkten könnte. Prinzessin Anne (71) habe sie damals einen teuren Kaschmir-Pullover überreicht, statt einem freudigen Dankeschön aber nur einen verwunderten Blick geerntet. Denn die Tochter von Queen Elizabeth hatte für ihre Schwägerin, völlig regelkonform, einen Toilettenpapierhalter ausgesucht!

Laut dem Mirror nahm Prinzessin Diana den Vorfall mit Humor und machte sich ihr neu erworbenes Weihnachtswissen in den folgenden Jahren zunutze. Sarah „Fergie“ Ferguson (62) bedachte sie später beispielsweise mit einer Badematte mit Leopardenmuster.

Auch interessant