1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Queen Elizabeth II

Queen Elizabeth II. bleibt London fern: Darum besucht sie Prinz Philip nicht im Krankenhaus

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Prinz Charles und Prinz William waren schon zu Besuch, von Queen Elizabeth II. fehlt jedoch jede Spur. Warum hat die Monarchin ihren Ehemann noch nicht im Krankenhaus besucht?

London – Prinz Philips (99) Krankenhausaufenthalt dauert noch immer an. Seit Mitte Februar befindet sich der Ehemann von Queen Elizabeth II. (94) in Behandlung. Der Grund für seine Einlieferung war zunächst unklar, bis schließlich der Buckingham-Palast bekannt gab, dass der Prinzgemahl wegen einer Infektion behandelt werde. Seitdem macht sich nicht nur das britische Volk Gedanken über seinen Gesundheitszustand, auch sein Sohn Prinz Charles (72) und Enkel Prinz William (38) statteten dem 99-Jährigen schon einen Besuch ab. Seine Frau Queen Elizabeth II. ließ sich noch nicht blicken und verweilt weiterhin auf Schloss Windsor, ein Anzeichen für eine Ehekrise ist das allerdings nicht.

Hinter Queen Elizabeth II., die ein Kopftuch trägt, steht Prinz Philip.

Ein eingespieltes Team: Queen Elizabeth II. und Prinz Philip sind seit über 70 Jahren verheiratet. © dpa/Joe Giddens

Queen Elizabeth II. bleibt London fern: Darum besucht sie Prinz Philip nicht im Krankenhaus

Adelsexperten zufolge hat die Abwesenheit von Queen Elizabeth II. mehrere Gründe. Gegenüber „BBC Breakfast“ erklärte Penny Junor, dass Prinz Philip keine unnötige Aufmerksamkeit auf sich ziehen möchte: „Das ist ein Mann, der um seinen 100. Geburtstag nicht viel Aufhebens macht. Die Tatsache, dass er im Krankenhaus ist und Aufsehen erregt, würde ihn somit wirklich ärgern.“ Laut Chris Ship und Lizzie Robinson, den Moderatoren des Podcasts „Royal Rota“, seien auch die aktuelle Corona-Pandemie und das hohe Alter der Queen verantwortlich für den ausbleibenden Besuch im Krankenhaus.

Queen Elizabeth II. bleibt London fern: Königsfamilie betet für Prinz Philip

Prinz Philip wurde zunächst im Londoner King Edward VII.-Krankenhaus behandelt, Anfang der Woche wurde er in ein neues Krankenhaus verlegt. Im St. Bartholomew‘s-Krankenhaus wird, so ein Statement des Palasts, nicht nur die Behandlung der Infektion fortgesetzt, auch eine Vorerkrankung am Herzen wird in den nächsten Tagen genauer untersucht. Diese Meldung gibt Anlass zur Sorge, ein Insider berichtete dem Mirror, dass sowohl die Angestellten als auch die britische Königsfamilie für den Prinzen beten. Es ist der längste bekannte Krankenhausaufenthalt des britischen Royals. 

Auch interessant