1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Queen Elizabeth II

Queen Elizabeth II. gestorben: Ihre Zeit auf Schloss Balmoral war „voller Freude“

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Die Nachricht von Queen Elizabeths Tod war für viele ein großer Schock. Während ihrer Sommerpause auf Schloss Balmoral ist die Regentin mit 96 Jahren verstorben. Die Tage in Schottland hat sie bis zuletzt in vollen Zügen genossen.

Balmoral – Die Welt nimmt Abschied von einer außergewöhnlichen Königin und unvergesslichen Frau. Queen Elizabeth II. (96, † 2022) ist am 8. September 2022 im Alter von 96 Jahren gestorben. Ihre letzten Wochen hat die britische Monarchin auf ihrem Landsitz Schloss Balmoral verbracht, Jahr für Jahr zog es sie dorthin.

Queen Elizabeth II. stirbt mit 96 Jahren: Schottland war ihr Zufluchtsort

Ihre traditionelle Sommerpause wollte sich Queen Elizabeth II. auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen. Bereits Ende Juli machte sie sich von Windsor aus auf den Weg nach Schottland, wo sie Schloss Balmoral bezog. Die öffentliche Willkommenszeremonie am 8. August musste das Königshaus kurzfristig abgesagen, die Sorgen um die Gesundheit der Monarchin wollten auch in den Wochen danach nicht abreißen.

So oft wie möglich ist Queen Elizabeth II. zu ihrer schottischen Sommerresidenz Schloss Balmoral gereist, wo sie am 8. September mit 96 Jahren verstarb. (Fotomontage)
So oft wie möglich ist Queen Elizabeth II. zu ihrer schottischen Sommerresidenz Schloss Balmoral gereist, wo sie am 8. September mit 96 Jahren verstarb. (Fotomontage) © Peter Baker/Imago & Joe Giddens/dpa

Am 6. September, zwei Tage vor ihrem Tod, nahm die Queen noch die neue Premierminsterin Liz Truss (47) in Empfang, es sollte ihr letzter Auftritt werden. Tapfer und gut gelaunt lächelte die zerbrechlich wirkende Queen für die Kameras, auch in ihren letzten Tagen hatte sie ihr Lachen und ihren königlichen Humor nicht verloren.

Queen Elizabeth II.: Ihr letztes Wochenende auf Schloss Balmoral verbrachte sie mit ihren Kindern

Pastor Dr. Iain Greenshields (68) durfte der Queen, dem damaligen Kronprinzen Charles (73) und Prinzessin Anne (72) am vergangenen Wochenende in Balmoral Gesellschaft leisten, an die wertvollen Stunden und vor allem die „erstaunlich gute Form“ der Königin erinnert er sich gerne zurück. „Es war ein fantastischer Besuch. Ihr Gedächtnis war absolut erstaunlich und sie war wirklich voller Spaß“, schildert Greenshields der Zeitung „The Times“. Als weltliches Oberhaupt der anglikanischen Kirche hielt die Queen auch im hohen Alter an regelmäßigen Kirchgängen und Gottesdiensten fest, der Glaube spielte in ihrem Leben eine große Rolle.

Prinz Charles und seine Schwester waren auch in den letzten Stunden an der Seite der Queen. Nachdem bekannt wurde, dass die 96-Jährige unter medizinischer Aufsicht stehe, reisten auch ihre zwei jüngsten Kinder Prinz Andrew (62) sowie Prinz Edward (58) in Begleitung von Gräfin Sophie (57) und Prinz William (40) nach Schottland. Wie der „Mirror“ berichtet, konnten sie sich nicht mehr von der Königin verabschieden, auch Prinz Harry (40), der getrennt anreiste, kam erst nach dem Tod von Queen Elizabeth II. auf Schloss Balmoral an. Verwendete Quellen: thetimes.co.uk, mirror.co.uk

Alle News zu Queen Elizabeth II. auch in unserem Newsletter kompakt zusammengefasst. Hier anmelden.

Auch interessant