1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Queen Elizabeth II

Queen Elizabeth II.: Doku geleakt – darum wurde sie unter Verschluss gehalten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annemarie Göbbel

Ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 1969 gibt sehr private Einblicke in das Leben der Royals. Queen Elizabeth II. nahm ihn unter Verschluss, doch die BBC-Doku sickert in Teilen durch.

Windsor – Das Filmstück der BBC gewährt seltenen Einblick in das Privatleben der königlichen Familie. Der Film mit dem schlichten Titel „Royal Family“ erregte schon bei der Ausstrahlung im Juni 1969 die Gemüter. Er wurde anlässlich des 20. Thronjubiläums beauftragt. Auf Anweisung des Palastes kam er offenbar unter Verschluss. Jetzt ist er auf mysteriösen Wegen bei YouTube aufgetaucht.

Queen Elizabeth II.: Doku geleakt – darum wurde sie unter Verschluss gehalten

In 111 Minuten zeigt der Film die Monarchin bei Besuchen in Balmoral, in den Ferien auf der königlichen Jacht Britannia oder in Sandringham. Er gewährt über etwa ein Jahr den Blick hinter die Kulissen, die Familie offenbart sich privat, sehr nahbar beim Essen, plaudernd und lachend.

Prinz Charles bei seiner Investitur zum Prinzen von Wales knieend vor seiner Mutter Elizabeth II.
Ein Ereignis des Jahres 1969: Queen Elizabeth krönt ihren Sohn Charles zum Prinzen von Wales © Upi/dpa

Laut „Mail Online“ befand Queen Elizabeth II., das Image der Royals werde „herabgewürdigt“, als ihr das Ergebnis präsentiert wurde. Die Doku verschwand von der Bildfläche, um rund 50 Jahre später in Teilen plötzlich bei Youtube hochgeladen zu werden.

Die BBC legte Urheberrechtsbeschwerde ein, der Upload wurde entfernt. Trotzdem kam es laut „Mail Online“ zum Streit zwischen Sender und Buckingham-Palast. Jeder will die Kontrolle über das Werk haben. Ob der Leak zum Dauerstreit wie kürzlich mit der BBC-Rüge Prinz Williams (39) gehört, ist unklar.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Queen Elizabeth II.: Doku geleakt – Royals werden in dem Stück „herabgewürdigt“

Queen Elizabeth II. und Prinz Philip 1972 in Balmoral (Symbolbild).
Die Doku ist ein Zeitdokument: Queen Elizabeth und Ehemann Prinz Philip auf einer Aufnahme von 1972 in Balmoral (Symbolbild). © UPI/dpa

Die Doku enthüllt alles, wovon jeder Pressestelle im Social Media Zeitalter dringend abraten würde. So sieht man Prinz Philip (99, † 2021) an einem überraschend unordentlichen Schreibtisch sitzen, auch die Queen sortiert wenig glamourös stapelweise ihre Korrespondenz selbst. Als Zeichen des ungezwungenen Lebens ist die Königin in informellen Outfits zu sehen, sie trägt Hosen, Streifenshirts oder hat sich lose eine Strickjacke umgeworfen. In einer Szene zeigt Prinz Charles (73) seinem jüngsten Bruder Prinz Edward (57), wie sein Cello funktioniert. Prinzessin Anne (71), damals etwa 18 Jahre alt, stürzt sich in ein waghalsiges Marine-Manöver und lässt sich ausgesprochen unroyal mittels Flaschenzug auf die Jacht Britannia hieven.

Königliche Räumlichkeiten wie die Wäscherei, der Raum für die Uniformen des Personals und der Weinkeller des Buckingham-Palastes sind zu sehen. Haushälterinnen erklären ihren Job und ein dreiköpfiges Team diskutiert vor der Kamera die Gänge eines Abendessens.

Auch interessant