1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Queen Elizabeth II

Queen Elizabeth II. hält Commonwealth-Rede: Ihre versteckte Ansage an Meghan und Harry

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Zur Feier des Commonwealth-Tags hielt Queen Elizabeth II. eine Ansprache, über Meghan und Harry verlor sie kein Wort. Eine versteckte Botschaft der Regentin gab es dennoch!

Windsor – Nur wenige Stunden vor der Ausstrahlung von Herzogin Meghans (39) und Prinz Harrys (36) Enthüllungsinterview mit Oprah Winfrey (67) zeigte sich die britische Königsfamilie rund um Queen Elizabeth II. (94) bei den Feierlichkeiten zum diesjährigen Commonwealth-Tag.

Normalerweise zählt der Besuch des Gottesdienstes in der Westminster Abbey zu den Pflichtterminen der Royals, dieses Jahr musste die Commonwealth-Zeremonie coronabedingt ausfallen. Die Queen ließ es sich dennoch nicht nehmen, den besonderen Ehrentag mit einer Ansprache an das Volk zu zelebrieren. Bis das Staatsoberhaupt wieder Präsenztermine wahrnehmen kann, gehören Videokonferenzen und digitale Meetings aktuell zum Alltag.

Queen Elizabeth II. hält Commonwealth-Rede: Ihre versteckte Ansage an Meghan und Harry

Anlässlich des Commonwealth-Tages wurde in diesem Jahr ein besonderes TV-Special ausgestrahlt, in dem sich Queen Elizabeth II. und Prinz Charles (72) mit einer Rede an die Zuschauer wandten. Unterstützung erhielten sie dabei von Herzogin Camilla (73), Gräfin Sophie von Wessex (56) sowie Prinz William (38) und Herzogin Kate (39), die in mehreren Interviews zu Wort kamen.

Bereits im Vorfeld wurde gemutmaßt, ob die Queen in ihrer Ansprache auch zu den Schlagzeilen der letzten Tage Stellung nehmen würde. An Harry und Meghan richtete die Monarchin allerdings keine direkten Worte, vielmehr setzte sie auf unterschwellige Botschaften.

Queen Elizabeth sitzt an einem Tisch in der St. George‘s Hall auf Schloss Windsor.

Queen Elizabeth II. ist das Oberhaupt des Staatenbundes Commonwealth of Nations. © IMAGO/i-Images

Queen Elizabeth II. hält Commonwealth-Rede: Das Miteinander ist wichtig

Queen Elizabeth II. lobte in ihrer Rede unter anderem die Einheit der Commonwealth-Länder sowie den Mut und das Durchhaltevermögen der Bevölkerung in Zeiten der Corona-Krise. Sie machte deutlich, wie wichtig es ist, mit der Familie, Freunden und Kollegen in Kontakt zu bleiben und betonte die Bedeutsamkeit von Zusammenarbeit und Zusammenhalt.

Mahnende Worte an das Herzogspaar Sussex? Nach ihrem endgültigen Rückzug aus der Royal Family* distanzieren sich Meghan und Harry immer weiter von der Krone, auch ihr jüngster Auftritt im Interview mit Oprah Winfrey belastet die Königsfamilie schwer und könnte die Monarchie in eine neue Krise stürzen. Das Paar fand deutliche Worte und machte seine Anschuldigungen publik, Herzogin Meghan beklagte die fehlende Unterstützung und erhob sogar Rassismus-Vorwürfe gegen den Palast. Eine Annäherung beider Seiten scheint unwahrscheinlich und eine Versöhnung rückt in weite Ferne. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant