1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Queen Elizabeth II

Queen Elizabeth II. trauert um Prinz Philip: Sie ist „einsamer als je zuvor“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Prinz Philips Tod hat Queen Elizabeth II. schwer getroffen, die Regentin hat ihren geliebten Ehemann, langjährigen Wegbegleiter und engsten Vertrauten verloren.

London – Das Bild der einsamen Queen Elizabeth II. (95), die bei der Beerdigung ihres Mannes Prinz Philip (99, † 2021) allein auf der Kirchenbank saß, haben noch viele in Erinnerung. Es machte deutlich, welch große Lücke der Prinzgemahl hinterlassen hat und markierte zugleich den Beginn eines neuen Lebensabschnitts für die britische Regentin.

Queen Elizabeth II. trauert um Prinz Philip: Sie ist „einsamer als je zuvor“

Die Liebe von Prinz Philip zu seiner „Lilibeth“ hat Jahrzehnte überdauert, vor wenigen Wochen musste Queen Elizabeth II. von ihrem Partner und ihrer „Stärke und Stütze“ Abschied nehmen. Philip soll zudem der letzte enge Vertraute der Queen gewesen sein, davon ist Adels-Experte Matthew Dennison überzeugt. In seinem neuen Buch „The Queen“, aus dem die Dailymail bereits vor Veröffentlichung einen Auszug veröffentlicht hat, betont der Schriftsteller und Journalist, dass die Queen nur einen sehr kleinen Kreis von Vertrauten hatte: „In ihrer langjährigen Rolle als Monarchin hat die Königin wahrscheinlich nur drei Personen voll und ganz vertraut: ihrer Mutter, ihrer Schwester und ihrem Ehemann, ein Trio, dem sie näher stand als ihre Kinder oder Freunde.“

Elizabeth soll zu ihrer Mutter Elizabeth Bowes-Lyon (101, † 2002) und ihrer Schwester Prinzessin Margaret (71, † 2002) ein enges Verhältnis gehabt haben, beide starben im Jahr 2002. Nach ihrem Tod, so Dennison, sei Philip das letzte Mitglied des Vertrautenkreises der Queen gewesen, „mit seinem Verlust ist die Monarchin wohl einsamer als je zuvor in ihrem langen Leben.“ Dank ihrer „persönlichen Stärke und Belastbarkeit“ sei Queen Elizabeth II. dennoch auf solch eine Zeit vorbereitet.

Queen Elizabeth II. ist im Seitenprofil sehen und schaut nachdenklich.

Queen Elizabeth II. und Prinz Philip waren 73 Jahre lang verheiratet. © Will Oliver/dpa

Queen Elizabeth II. trauert um Prinz Philip: Die Regentin sucht Trost bei ihren Tieren

In der schweren Zeit des Abschieds spendete die Royal Family Queen Elizabeth II. Trost, sie weicht ihr seitdem auch bei Terminen nicht mehr von der Seite. Vor wenigen Tagen eröffnete die Monarchin das britische Parlament, Thronfolger Charles (72) unterstützte die Queen bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt nach Philips Tod. Auch ihre Pferde und ihre zwei neuen Corgi-Welpen, die sie vor wenigen Monaten geschenkt bekam, sollen der Queen wieder ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant