1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Queen Elizabeth II

Queen Elizabeth II.: Vier starke Frauen unterstützen die Königin nach Prinz Philips Tod

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Ein ganzes Land trauert mit Queen Elizabeth II. um Prinz Philip. Vier Frauen aus ihrem Umfeld stehen der Königin jetzt ganz besonders nahe und sind ihr größter Rückhalt.

London – Nach dem Tod von Prinz Philip (99, † 2021) steht Queen Elizabeth II. (94) eine schwere Zeit bevor. Über 70 Jahre hat ihr der Prinzgemahl stets den Rücken freigehalten. Diese Leere zu füllen scheint unmöglich, doch gleich vier Frauen aus dem nahen Umfeld der Königin unterstützen sie jetzt, wo es nur geht. 

Queen Elizabeth II.: Vier starke Frauen unterstützen die Königin nach Prinz Philips Tod

Neben ihren Kindern und Enkelkindern stehen Queen Elizabeth II. vier weitere Personen ganz besonders nahe und kennen die Regentin von einer Seite, die der Öffentlichkeit verborgen bleibt. Dieser „innere Kreis“ um die Monarchin ist es nun auch, der ihr bei der Trauer um ihren verstorbenen Ehemann Philip den meisten Rückhalt gibt und stets für sie da ist. Wie setzt sich der „inner circle“ der Queen zusammen und wer gehört dazu?

Queen Elizabeth II.: Unterstützung von ihrer Schwiegertochter

Gräfin Sophie von Wessex (56), die Ehefrau von Queen Elizabeths jüngstem Sohn Prinz Edward (57), soll schon immer ein inniges Verhältnis zu ihrer Schwiegermutter haben. Wie das britische Magazin Mirror berichtet, sei Sophie als „Geheimwaffe“ in der Royal Family bekannt, deren guter Draht zur Königin sie nun auch in der Trauer um Prinz Philip zu einer engen Vertrauten der Queen mache. Die Gräfin hat Queen Elizabeth II. auch unmittelbar nach Philips Tod auf Schloss Windsor besucht und gegenüber der Presse betont, wie großartig die Monarchin mit der aktuellen Situation umgehe.

Queen Elizabeth II ist in Schwarz gekleidet und blickt traurig nach unten (Symbolbild).

Queen Elizabeth II. bekommt in der schweren Zeit nach Prinz Philips Tod viel Unterstützung (Symbolbild). © IMAGO / i Images

Queen Elizabeth II.: Prinzessin Anne steht ihr zur Seite

Zusätzlich zur Unterstützung durch ihre Schwiegertochter kann die Königin auch auf ihre Tochter Prinzessin Anne (70) bauen. Anne wird nachgesagt, dass sie ihrem Vater von allen Kindern immer am nächsten gestanden haben soll. Die beiden soll zeitlebens eine ganz besondere Beziehung verbunden haben. Möglicherweise versteht daher auch kaum jemand so gut wie Prinzessin Anne, wie sehr Prinz Philip ihrer Mutter Elizabeth jetzt wohl fehlen muss. 

Queen Elizabeth II.: Angela Kelly stärkt ihr den Rücken

Die britische Modedesignerin und Stylistin Angela Kelly (53) ist seit über 25 Jahren für Queen Elizabeth II. tätig und zeichnete sich schon für viele Outfits Ihrer Majestät verantwortlich. Die beiden Frauen verbindet aber nicht nur ein berufliches Verhältnis, sondern auch eine von großem Respekt gezeichnete Freundschaft. Auch Angela Kelly wird in schweren Tagen und Wochen nach Prinz Philips Tod sicher bedingungslos für die Königin da sein.

Queen Elizabeth II.: Auch Lady Pamela Hicks gehört zum „inner circle“

Lady Pamela (91) ist eine Cousine zweiten Grades der Königin und ihre ehemalige Hofdame. Als Tochter von Lord Louis Mountbatten (79, † 1979) wurde sie in den Adel hineingeboren und kennt sich mit aristokratischen Gepflogenheiten seit Jahrzehnten bestens aus. Laut dem Magazin Mirror soll Lady Pamela Queen Elizabeth II. schon seit ihrer Krönung 1953 immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden und auch stets ein offenes Ohr für die Sorgen der Regentin gehabt haben. 

Queen Elizabeth II.: Auf diese Frauen kann sie immer bauen

Mit diesen vier starken Frauen hat Queen Elizabeth II. ein Unterstützungssystem um sich herum, auf das sie sich verlassen kann. Auch nachdem der Herzog von Edinburgh seine letzte Ruhe gefunden hat, werden Lady Pamela, Angela Kelly, Prinzessin Anne und Gräfin Sophie die Königin und die Royal Family bei ihrer Arbeit unterstützen.

Auch interessant