1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Queen Elizabeth II

Queen Elizabeth II.: So sieht ihr königlicher Speiseplan aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Was isst eine Königin zum Frühstück? Wer einen Blick auf den Speiseplan von Queen Elizabeth II. wirft, entdeckt so manche kulinarische Überraschung.

London – Für Queen Elizabeth II. (95) arbeiten die besten Köche, die versuchen, ihr jeden Wunsch von den Lippen abzulesen. Sie kredenzen der Monarchin königlich köstliche Leckereien, die Tag für Tag auf dem Teller von Großbritanniens Staatsoberhaupt landen.

Queen Elizabeth II.: Das steht auf ihrem Speiseplan

Den Kochlöffel schwingt Queen Elizabeth II. zwar nicht, in der Küche hat sie aber trotzdem das Sagen. Die Mitarbeiter im Palast passen den royalen Speiseplan an die Wünsche der 95-Jährigen an. In den Tag startet die Regentin dem Autor Brian Hoey zufolge mit dem Lieblingsgetränk der Briten. In seinem Buch „At Home with the Queen“ (dt.: Zu Hause mit der Queen) verrät Hoey, dass sich Queen Elizabeth II. vor dem Frühstück eine Tasse Earl Grey Tee und ein paar Kekse gönnt.

Nach diesem morgendlichen Snack folgt ein etwas größeres Frühstück, das im Speisezimmer serviert wird. Zur Auswahl stehen hier Joghurt, Müsli und Toast mit Marmelade. Gelegentlich soll Queen Elizabeth II. sogar zu Räucherhering greifen – eine etwas gewöhnungsbedürftige Frühstücksvorliebe, die sie schon in jungen Jahren entwickelt haben soll. Auch am Mittag isst sie gerne Fisch, wie ihr ehemaliger Koch Darren McGrady (59) verrät. Auf der Speisekarte stehen oftmals Seezunge mit Spinat oder Hühnchen mit Salat. Wenn sie private Mahlzeiten einnimmt, versucht die Queen, Kohlenhydrate zu vermeiden.  

Queen Elizabeth II. schaut erfreut nach oben und trägt einen orangefarbenen Hut.
Queen Elizabeth II. ist auch mit 95 Jahren noch immer fit. Hat sie das ihrer Ernährung zu verdanken? © Simon Dawson/dpa

Queen Elizabeth II.: Einem Stück Kuchen kann sie nicht widerstehen

Am Nachmittag steht schließlich der traditionelle britische Afternoon Tea an, hier kann Queen Elizabeth II. ihren süßen Zahn befriedigen. Schokoladenkeks-, Ingwer- sowie Honig-Sahne-Kuchen haben es, so McGrady, ihr besonders angetan, nicht fehlen dürfen natürlich eine Tasse Tee und verschiedene Sandwiches.

Großbritanniens Landesmutter legt trotz kleiner Sünden Wert auf eine ausgewogene Ernährung und regionale Küche. Als Abendessen wird deshalb beispielsweise Wild von ihrem Landsitz Sandringham House oder Lachs von der schottischen Residenz Balmoral serviert. Zum Abschluss des Dinners und des Tages ist die Queen einem Glas Gin oder Dubonnet nicht abgeneigt.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant