1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Queen Elizabeth II

Queen Elizabeth II. für tot erklärt: Falschmeldung erschüttert Fans

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Die britische Monarchin Queen Elizabeth II. wurde im Netz für tot erklärt – eine Falschmeldung, die hohe Wellen schlug und Empörung auslöste.

London – Viele Royal-Fans können ihren Augen kaum glauben, als sie auf einem US-Portal die Nachricht von Queen Elizabeths II. (95) Tod lesen. Der amerikanische Promi-Blog „Hollywood Unlocked“ berichtete vor wenigen Tagen in einer angeblich exklusiven Story, dass die Regentin verstorben sei.

Queen Elizabeth II. für tot erklärt: Meldung schockiert Fans

Der bizarren Meldung von „Hollywood Unlocked“ zufolge hätten „Quellen, die dem königlichen Königreich nahestehen“ den Tod von Queen Elizabeth II. bestätigt. Die 95-Jährige hätte, so das Portal, eigentlich an der Hochzeit von Edward Enninful (50) – Chefredakteur der britischen Vogue – teilnehmen sollen, sie wurde jedoch „tot aufgefunden“.

In den sozialen Netzwerken verbreitete sich die Nachricht wie ein Lauffeuer, genauso schnell wurden jedoch auch Zweifel an der Todesmeldung laut. Im Falle von Queen Elizabeths Ableben würde zunächst die Nachrichtenagentur PA die traurige Neuigkeit vermelden, auch der Palast würde eine offizielle Bekanntgabe verfassen. Was nach dem Tod der Queen passiert, wird in der sogenannten „Operation London Bridge“ minutiös vorgegeben.

Queen Elizabeth II. blickt nachdenklich zur Seite (Symbolbild).
Eine Falschmeldung über Queen Elizabeth II. versetzte die Netzgemeinde in Aufruhr (Symbolbild). © i-Images/Imago

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Queen Elizabeth II. für tot erklärt: Falschmeldung kurz nach Corona-Erkrankung

Ende letzter Woche wurde Queen Elizabeth II. positiv auf das Coronavirus getestet. Nach Angaben des Buckingham-Palastes zeige sie „leichte Erkältungssymptome“, dennoch sagte die Queen mehrere virtuelle Termine ab. Sie wohnt derzeit auf Schloss Windsor, wo sie weiterhin leichte Aufgaben wahrnimmt. Am Mittwoch (23. Februar) telefonierte die Regentin mit Premierminister Boris Johnson (57), wie „BuzzFeed News“ bestätigte.

Auch interessant