1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Queen Elizabeth II

Noch am Todesabend Queen Elizabeths II.: William, Kate und Camilla wechseln ihre Titel

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Kurz nachdem der Palast bekannt gegeben hatte, dass Queen Elizabeth II. verstorben war, trat die Thronfolge in Kraft. Mit großen Folgen für Charles, Camilla und auch Kate und William.

London – Bereits wenige Stunden nachdem Queen Elizabeth II. (96, † 2022) ihre Augen für immer geschlossen hatte, tritt unbarmherzig, so mag es manchem erscheinen, die Thronfolge in Kraft. Mit allen Konsequenzen auch bei Social Media sichtbar. Kurz nach 21 Uhr am Abend des Todes der Ausnahmeregentin nahmen auch Prinz William und Kate Middleton neue Titel an.

Titel wechsel dich: Die Thronfolge beschert den Royals jede Menge neue Namen

Die Twitter- und Instagram-Konten @dukeandduchessofcambridge lauten nun „Duke and Duchess of Cornwall and Cambridge“. Der Titel des Herzogs von Cornwall wird traditionell vom ältesten Sohn, jetzt Prinz William (40), des amtierenden britischen Monarchen, hiermit König Charles (73), getragen, während seine Frau Kate Middleton den Titel der Herzogin von Cornwall übernimmt. Bisher war das der offizielle Titel von Herzogin Camilla (75), die nun als Queen Consort an der Seite seiner Majestät steht.

Prinz William und Kate Middleton tragen dennoch weiterhin den Titel Herzog und Herzogin von Cambridge. Die Titel wurden ihnen an ihrem Hochzeitstag im April 2011 von Queen Elizabeth II. verliehen und bleiben auch nach ihrem Tod ihr Geschenk. Anders verhält es sich mit dem Titel Prinz von Wales, bisher der Titel nunmehr Charles III. Obwohl der Titel traditionell an einen männlichen Nachfolger übergeben wird, passiert das nicht automatisch.

Herzogin Kate von Cornwall und Cambridge: Gut vorbereitet auf ihre zukünftige Rolle als Königsgemahlin:

Biografin der Königin, Sally Bedell Smith berichtete in „people“, die Herzogin habe Queen Elizabeth II. studiert, um nichts dem Zufall zu überlassen, wenn ihre Zeit kommen wird. „Sie weiß, was ankommt. Sie wird viel von dieser Königin aufgesogen haben“, sagte Smith.

Obwohl sie 56 Jahre auseinanderliegen, haben die verstorbene Königin und Kate ähnliche Attribute, die die Rolle einer Königin voraussetzt: Stoizismus, Diskretion und Loyalität. Wie es um das königliche Motto der Queen für das öffentliche Leben: „Never complain, never explain“ (dt. Beschwere dich nicht, erkläre dich nicht) bestellt ist, muss sich noch zeigen.

Die Verwirrung um den Titel der Prinzessin von Wales

Die Thronfolge hält  nur Stundenfür Prinz William und Kate Middleton den neuen Titel: Herzogspaar von Cornwall und Cambridge (Fotomontage).
Die Thronfolge hält nur Stundenfür Prinz William und Kate Middleton den neuen Titel: Herzogspaar von Cornwall und Cambridge (Fotomontage). © Daniel Bockwoldt/dpa & Jon Super/dpa

Er muss ihm vom Herrscher verliehen werden. König Charles selbst erhielt den Titel des Prinzen von Wales im Alter von neun Jahren von seiner Mutter, der Königin. Bei einer Investitur in Caernarvon Castle im Jahr 1969 krönte Queen Elizabeth II. Charles offiziell zum Prinzen von Wales. Prinz Williams verstorbene Mutter, Prinzessin Diana, trug den Titel der Prinzessin von Wales bereits Kraft ihrer Heirat 1981 mit dem damaligen Prinz Charles.

Diana behielt den Titel auch nach ihrer Scheidung 1996 und nahm ihn quasi mit ins Grab. Denn obwohl er Camilla als rechtmäßige Ehefrau seit vielen Jahren an der Seite von Prinz Charles zugestanden wäre, nutzte die Königsgemahlin aus Respekt vor der verstorbenen Prinzessin (36, † 1997) nie den Titel Prinzessin von Wales. Das änderte sich auch nicht, als Queen Elizabeth II. sie offiziell als Queen Consort an der Seite ihres Ältesten zu sehen wünschte. Sie begnügte sich stattdessen mit dem rangniedrigeren Titel der Herzogin von Cornwall. Verwendete Quellen: people.com, dailymail.co.uk

Alle News zu Queen Elizabeth II. auch in unserem Newsletter kompakt zusammengefasst. Hier anmelden.

Auch interessant