1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Queen Elizabeth II

Trauerzug für Queen Elizabeth II.: Prinz Harry kämpft mit den Tränen

Erstellt:

Von: Claire Weiss

Prinz Harry schloss sich der trauernden Königsfamilie an, um Queen Elizabeth zur Westminster Hall zu geleiten. Dort angekommen, flossen beim Enkel der Queen die Tränen.

London – Am Abend des 13. Septembers wurden die sterblichen Überreste von Queen Elizabeth II. (96, † 2022) von Schottland mit der Royal Air Force nach London geflogen. Einen Tag darauf gab es einen emotionalen Trauerzug zu Ehren von Queen Elizabeth II. Ein schwerer Gang für alle Beteiligten, darunter König Charles III. (73), Prinz William (40) und Prinz Harry (38). Vor allem letzterer verlieh seinem Schmerz Ausdruck.

Trauerzug zu Ehren von Queen Elizabeth II. - Tief trauernde Gesichter und leere Blicke, nicht nur bei Prinz Harry

König Charles III. und seinen Geschwistern Prinzessin Anne (72), Prinz Andrew (62) und Prinz Edward (58) war die Trauer am Nachmittag des 14. Septembers deutlich anzusehen. Die Kinder und Enkelkinder der Queen schritten bei der Prozession auf dem Weg zum britischen Parlament dem Sarg hinterher. Zehntausende Menschen säumten die Straßen der Hauptstadt, um ihrer Königin Lebewohl zu sagen.

Beim Gottesdienst für Queen Elizabeth II., der im Anschluss an den Trauerzug stattfand, wurde Prinz Harry (r.) von seinen Gefühlen übermannt. (Fotomontage)
Beim Gottesdienst für Queen Elizabeth II., der im Anschluss an den Trauerzug stattfand, wurde Prinz Harry (r.) von seinen Gefühlen übermannt. (Fotomontage) © Hugo Philpott/i Images/Imago

In der Westminster Hall angekommen, wurde der geschlossene Sarg auf einem violetten Podest aufgebahrt. Der Erzbischof von Canterbury hielt einen kurzen Gottesdienst. Und es war während dieser Andacht, als sich Prinz Harry einige Tränen aus den Augen wischte. Zum Glück stand Ehefrau Meghan Markle (41) direkt an seiner Seite sie hatte ihm bereits in den letzten Tagen Beistand geleistet. Etwa, als der Prinz die zahlreichen Blumen und Abschiedsbriefe der Bevölkerung vor dem Schloss Windsor betrachtete.

Britische Bevölkerung trauert um Queen Elizabeth II.

Im ältesten Teil des Parlaments, der Westminster Hall, hat die Öffentlichkeit nun bis zum Montagmorgen die Gelegenheit, der Queen einen letzten Besuch abzustatten. Zahlreiche Menschen harrten trotz Regen bereits am Mittwochnachmittag am Ufer der Themse aus, um sich einen Platz in der Warteschlange für die Totenwache zu sichern.

So traurig der Verlust ihrer Großmutter ist, so hat er doch eine positive Auswirkung. Der Tod der Queen gab Prinz Harry und Prinz William die Gelegenheit, in „gemeinsamer Trauer“ aufeinander zuzugehen. Verwendete Quellen: tagesschau.de, bunte.de, independent.co.uk

Auch interessant