1. 24royal
  2. Großbritannien
  3. Queen Elizabeth II

Queen Elizabeth II.: Sie überrascht Meghan und Harry mit dieser Geste

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annemarie Göbbel

Königin Elizabeth II. ist für ihre weise Voraussicht bekannt. Jetzt hat sie offenbar eine versöhnliche Einladung Richtung Meghan und Harry ausgesprochen.

London – Queen Elizabeth II. (95) begeht 2022 ihr 70-jähriges Jubiläum auf dem Thron. Noch nie zuvor in der Geschichte der britischen Monarchie konnte ein Platin-Jubiläum zelebriert werden. Vier Tage lang soll das Event dauern, vom 2. Juni bis zum 5. Juni 2022 wird Großbritannien im Ausnahmezustand sein.

Queen Elizabeth II.: Sie überrascht Meghan und Harry mit dieser Geste

Die Vorbereitungen laufen schon jetzt auf Hochtouren. Die Feierlichkeiten zum 70-jährigen Thronjubiläum der Monarchin werden das ganze nächste Jahr andauern. Einige Details der Planung hat das britische Königshaus bereits bekannt gegeben.

Die traditionelle Militärparade „Trooping the Colour“ wird den Auftakt für ein Fest der Superlative markieren. Die Mitglieder der königlichen Familie fahren gewöhnlich in der Pferdekutschen zum Aufmarsch und erscheinen am Ende auf dem Balkon des Buckingham-Palastes, um den Vorbeiflug der Red Arrows zu beobachten.

Queen Elizabeth II.: Das Herzogspaar Sussex ist eingeladen

Ein Teil der Einladungen zu den Platin-Festtagen sind schon verschickt. Eine Quelle mit Kenntnis der Jubiläumspläne wird bei „Mail Online“ zitiert und verrät eine unerwartete und ungeheuerliche Neuigkeit: „Der Herzog und die Herzogin von Sussex wurden eingeladen und ich bin sicher, dass die Königin sich sehr darauf freut, sie dort zu sehen“.

Prinz Charles (l-r), Herzogin Camilla, Königin Elizabeth II., Meghan und Harry, William und Kate stehen auf dem Balkon des Buckingham-Palasts und beobachten 2018 eine Luftparade.
2022 wieder vereint am Balkon? Prinz Charles (l-r), Herzogin Camilla, Königin Elizabeth II., Meghan und Harry, William und Kate im Jahr 2018 am Palast-Balkon © Victoria Jones/dpa

Die Königin reicht Herzogin Meghan (39) und Prinz Harry (36) die Hand und lädt sie zu ihrem Thronjubiläum ein. Und das, obwohl die Streitigkeiten zwischen dem britischen Königshaus, der Presse und dem Herzogspaar nicht abreißen wollen. Jedes Detail verschlimmert den Krach, die Anwälte stehen in den Startlöchern. Der letzte Streit ist erst kürzlich um den Namen „Lilibet“ entbrannt.

Gänzlich unbekannt ist deshalb auch der Ausgang des Zusammentreffens der zerstrittenen Brüder Prinz Harry und Prinz William (39) bei der Enthüllung der Diana-Statue zu Ehren ihrer verstorbene Mutter Prinzessin Diana (36, † 1997), die an den 60. Geburtstag von Lady Di erinnern soll. Prinz Harry ist bereits in London angekommen und soll die Königin auch schon getroffen haben.

Queen Elizabeth II.: Wer wird an ihrer Seite auf dem Balkon stehen?

Wer in einem Jahr beim großen Thronjubiläum an der Seite von Königin Elizabeth II. am Balkon stehen wird, ist schon jetzt Mittelpunkt der Spekulationen. Fest steht aber: In einem Jubiläumsjahr gibt es einen zweiten Balkonauftritt, um das Finale der Feierlichkeiten zu markieren. Zu diesem beispiellosen Event könnten die Anzahlen erhöht werden.

Zum goldenen Jubiläum im Jahr 2002 war der Balkon überfüllt. Für den diamantenen Festakt wurde die Zahl der Gäste deutlich reduziert: Die Königin wurde nur von Prinz Charles (72) und der Herzogin von Cornwall (73), dem Herzog und der Herzogin von Cambridge und dem damals noch ledigen Prinz Harry flankiert. Prinz Philip (99, † 2021) nahm nicht teil, weil er krank war.

Diese Regelung hatte Prinz Andrew (61) irritiert, der sich darüber aufregte, dass Prinz Charles ihn von den wichtigsten Feierlichkeiten ausgeschlossen hatte. Meghan und Harry sind ebenfalls beschwerdefreudig. Die arbeitenden Royals sollten aber unbedingt mit auf dem Balkon erscheinen.

Der Schritt auf den Balkon hinaus gleicht so gesehen einem Minenfeld. Was wird beim Platin-Jubiläum passieren, fragen sich jetzt schon viele. Die Queen wird einmal mehr viel Fingerspitzengefühl beweisen müssen.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant