1. 24royal
  2. Großbritannien

Queen-Ansage an William: Suchanfragen nach „Prinz Harry König“ explodieren

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Clara Marie Tietze

Queen Elizabeth scheint wieder auf den Beinen, nun sorgt sie sich um einen Enkel. Die Briten stürmen deshalb die Google-Suche mit den Worten „Prinz Harry König“.

London - Nach Sorgen in den vergangenen Wochen und Monaten scheint Queen Elizabeth II. (95) wieder fitter zu sein – doch Angst hat sie nun nicht um sich, sondern um einen ihrer Enkel. Denn Prinz Williams (39) favorisiertes Transportmittel, um zwischen seinem Wohnsitz in London zu seiner Außen-Residenz in Norfolk zu pendeln, ist der Hubschrauber – wenn er ihn selbst fliegt. Der Königin schmeckt das gar nicht.

Queen-Ansage an Prinz William: Suchanfragen nach „Prinz Harry König“ explodieren

Sie sagte laut einer Insider-Quelle in der britischen Sun engen Vertrauten: Sie möchte nicht, dass Prinz William selbst fliegt, besonders nicht bei schlechtem Wetter. Denn der Hubschrauber sei nicht die sicherste Art des Transports. Doch dabei bleibt es nicht, der Königin gefällt zudem nicht, dass mit Prinz William auch immer seine Frau Catherine (39) und deren Kinder Prinz George (8), Prinzessin Charlotte (6) und Prinz Louis (3) fliegen.

Denn ein ungeschriebenes Gesetz der Royals scheint der Queen hier besonders wichtig zu sein. Niemals sollen mehrere Senior Royals in einem Helikopter fliegen, zu groß seien die Gefahr und die Folgen eines tödlichen Unglücks. Die Angst scheint unbegründet, denn William wurde 2009 und 2010 beim Militär als Helikopterpilot ausgebildet und fliegt seitdem regelmäßig.

Prinz William und Prinz Harry gehen im dunklen Anzug nebeneinander (Symbolbild).
Prinz Harry oder Prinz William – Queen hat Angst um Thronfolger (Symbolbild). © i-Images/Imago

Queen-Ansage an Prinz William: Reaktion der Briten erstaunt

Dass das Oberhaupt der britischen Königsfamilie sich um seinen Enkel sorgt, war zu erwarten. Was nicht zu erwarten war, ist die Reaktion der Briten auf diese Information. Denn kurz nachdem von der Sorge der Königin in den britischen Zeitungen zu lesen war, schossen die Google-Suchanfragen mit den Wörtern „Prince Harry King“ in Großbritannien in die Höhe. Die Menschen wollten wohl wissen, was passieren würde, wenn Prinz William, der nach seinem Vater Prinz Charles (73) zweiter in der britischen Thronfolge ist, etwas zustoßen würde.

Doch Williams Bruder Prinz Harry (37) hat aktuell scheinbar ganz andere Sorgen: Denn kürzlich erklärte ein weiterer berühmter Freund des Royals, dass er seit der Hochzeit mit Meghan (40) keinen Kontakt mehr zu Harry pflegt. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant