1. 24royal
  2. Großbritannien

Witziger Aufruf lädt zum Mitmachen ein: Wer hat das beste Royal-Foto?

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Für eine Ausstellung werden royale Fan-Schnappschüsse gesucht und gekrönt. Sie sollen neben Profi-Fotografien und Privataufnahmen der Windsors zu sehen sein.

London – Die Sammlung „Life Through A Royal Lens“ ist für März im Kensington-Palast terminiert. Gezeigt werden Arbeiten berühmter Fotografen wie Rankin (55) und Annie Leibovitz (72). Es finden sich auch Privatfotos der Windsors und prämierte Schnappschüsse von Hobbyfotografen, denen ein Royal vor die Linse gelaufen ist. Die Such-Aktion startet ab sofort: Wer hat eine kreative königliche Aufnahme auf der Festplatte?

Witziger Aufruf lädt zum Mitmachen ein: Wer hat das beste Royal-Foto?

Neben der Fan-Art sind Abzüge, die hinter den Kulissen fernab des Dienstes für die Monarchie vom britischen Adel aufgenommen wurden, angekündigt, sowie eine Auswahl, die von den Windsors selbst geknipst wurden. Sie alle werden im Palast an den Kensington Gardens zusammengeführt.

Herzogin Kate beugt sich lachend zu Kindern hinter einer Absperrung, ein Mädchen hält eine ihrer Haarsträhnen in der Hand (Symbolbild).
Herzogin Kate auf einem Schnappschuss. Wer sein Foto eines Royals neben Fotografen wie Rankin oder Annie Leibovitz ausgestellt sehen will, kann mitmachen (Symbolbild). © Ian Rutherford/dpa

Dabei dürften die Erwartungen an die Palast-internen Aufnahmen hoch sein. Denn sowohl Queen Elizabeth II. (95) als auch Herzogin Kate (40) sind für ihre professionellen Fotografien bekannt. Die Ehefrau Prinz Williams (39) war bereits Teil einer Präsentation. Nur Prinz Charles (73) distanzierte sich offen von der Leidenschaft seiner Mutter für das Einfangen eines Moments und füllt derzeit lieber eine eigene Exposition mit gemalten Werken.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Witziger Aufruf lädt zum Mitmachen ein: Auch Herzogin Kate dürfte Bilder beisteuern

Wer also Lust hat, neben einigen der legendärsten Darstellungen gekrönter Häupter der Geschichte ausgestellt zu werden, kann seine eigenen visuellen Erinnerungen an Queen Elizabeth und ihre Verwandten unter hrp.org.uk, der Webpräsenz Historic Royal Palaces einreichen oder sie einfach per E-Mail an pictures@mailonline.co.uk senden.

Queen Elizabeth nach ihrer Krönung im Buckingham-Palast mit Krone, Schleppe und Insignien.
Queen Elizabeth II. nach ihrer Krönung im Buckingham Palast. Die Bildkomposition stammt von Cecil Beaton. © ZUMA/Keystone/Imago

Einzige Bedingung: Die Fotos müssen von offiziellen Anlässen stammen. Paparazzi-Aufnahmen, sprich Privat-Aufnahmen britischer Palastmitglieder, werden nicht akzeptiert. Die Kuratoren des Kensington-Palastes wollen sich auf eine Fotoauswahl von bis zu 20 Stück festlegen. Sie alle werden in einer rotierenden digitalen Ausstellung zu sehen sein.

Die Ausstellung „Life Through A Royal Lens“ eröffnet am 4. März seine Tore. Gezeigt werden Werke namhafter Fotografen wie Norman Parkinson (76), Rankin, der spätestens seit „Germanys next Topmodel by Heidi Klum“ ein Begriff sein dürfte, Annie Leibovitz und Cecil Beaton (76).

Auch interessant