1. 24royal
  2. Großbritannien

Sarah Ferguson: Sie will den „The Crown“-Produzenten helfen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annemarie Göbbel

Die Figur der Sarah Ferguson wurde bei „The Crown“, der Erfolgsserie auf Netflix, bisher so gut wie übergangen. Die Herzogin von York ist Fan und bot den Produzenten ihr Insiderwissen an.

London – Nicht alles, was im britischen Königshaus passiert, kann „The Crown“, die vielfach preisgekrönte Netflix-Serie, abbilden. Will sie auch nicht. Natürlich sind die Geschichten von wahren Begebenheiten der Royals inspiriert, das heißt aber nicht, dass historische Momente in dem Unterhaltungsformat vollständig abgebildet werden. Sarah Ferguson (61), die Herzogin von York hat Insiderwissen angeboten.

Sarah Ferguson: Sie will den „The Crown“-Produzenten helfen

Jetzt, da sich die Staffeln den letzten Jahrzehnten nähern, wurde offensichtlich, dass die Figur der Sarah Ferguson sich bisher nicht bei „The Crown“ wiederfindet.

„Hallo? Wo ist Fergie?“, scherzt die geschiedene Ehefrau von Prinz Andrew (61) deshalb in der neuen digitalen Titelgeschichte des Magazins „Town & Country“ über die Netflix-Serie. Dabei hat der aufmerksame Betrachter der TV-Serie sie längst entdeckt. In einer Szene der vierten Staffel wird ihre Hochzeit mit Ex-Mann Prinz Andrew im Jahr 1986 gezeigt. Es stimmt aber, dass Fergies Figur keine besonders große Rolle zukommt.

Sarah Ferguson: Bereit für ein Treffen mit den Produzenten

Fergie wäre nicht Fergie hätte sie dem ausführenden Produzenten von The Crown, Andy Harries (67), daraufhin nicht in einem Schreiben angeboten, ihn an ihrem Insiderwissen teilhaben zu lassen. Sie hätte ihn gefragt, warum sie ihrer Figur nicht helfen könne, sagt sie im Interview mit dem britischen Online-Magazin.

Die Herzogin von York bei einem Besuch 2019 in Deutschland (Symbolbild).
Die Herzogin von York steht für einen Austausch zur Verfügung (Symbolbild). © Henning Kaiser/dpa

Als Fan der Serie kam sie schon Anfang des Jahres gegenüber „Us Weekly“ regelrecht ins Schwärmen, lobte die Kameraführung und die Verfilmung in den höchsten Tönen. Staffel fünf von „The Crown“ wird in den 90er-Jahren spielen. Das ist die Zeit, in der die Herzogin von York unter den Royals lebte und sicher viele Interna berichten könnte. Zehn Jahre lang von 1986 bis 1996 war sie als Ehefrau und Mutter zweier Töchter an der royalen Quelle. Sie habe damals ständig in der Angst gelebt, etwas falsch zu machen, gestand sie erst kürzlich dem People-Magazin.

Sarah Ferguson: Mit Prinzessin Diana war sie damals eng befreundet

Auch mit Prinzessin Diana (36, † 1997) verband die lebhafte Herzogin eine enge Freundschaft zu dieser Zeit. Deren legendäres Panorama-Interview soll bald bei „The Crown“ verarbeitet werden. Obwohl die Produzenten angeblich das verlockende Angebot eines Treffens mit Sarah Ferguson bisher abgelehnt haben, könnte Sarah (oder jedenfalls ihre Darstellung), wenn es den Produzenten gefällt, bald eine wesentlichere Rolle in der Serie spielen.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant