1. 24royal
  2. Großbritannien

Die witzigsten Spitznamen der Royals: Von „Haz“ bis „Wombat“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Wenn die Windsors zusammenkommen, dann erklingen oft die lustigsten Spitznamen durch die Hallen des Palastes. „Wombat“, „Mehbooba“ oder „Zed“ sind nur einige der kuriosen Kosenamen.  

London – Die britische Königsfamilie hat schon immer eine große Vorliebe für ausgefallene Kosenamen. Einfach nur einen Vornamen abzukürzen, war Prinz Charles (73), Herzogin Kate (40), Prinz William (39) & Co. wohl schon immer zu langweilig.  

Die witzigsten Spitznamen der Royals: Von „Haz“ bis „Wombat

Über die Royal Family und ihre königlichen Kosenamen könnte man Bücher schreiben. Es hat bei den Windsors eben Tradition, sich mit ulkigen Bezeichnungen und Titeln zu necken. Queen Elizabeths (95) langjähriger Spitzname Lilibet ist da noch eine der gewöhnlicheren Kreationen und hat es immerhin mittlerweile sogar zu einem beliebten Mädchennamen geschafft. Die folgenden Kosenamen, die die Windsors untereinander benutzen, sind da schon deutlich ausgefallener.

Mitglieder der britischen Königsfamilie stehen auf einem Balkon und schauen nach oben (Symbolbild).
Die Royal Family hat schon immer eine Vorliebe für ausgefallene Spitznamen (Symbolbild). © Paul Marriott/Imago

Noch mehr spannende Royal News finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Die witzigsten Spitznamen der Royals: Königliche Kosenamen im Überblick

Auch interessant