1. 24royal
  2. Japan

Mako Komuro von Japan: So lebt sie als Bürgerliche in New York

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Mit ihrem ersten Reisepass ist die ehemalige Prinzessin Mako von Tokio nach New York geflogen. Offenbar hat sich das Paar eingelebt, Mako wurde beim Shoppen gesichtet.

New York City – Eine Woche ist es her, dass die ehemalige Prinzessin Japans ihre Heimatstadt Tokio verlassen hat und mit Ehemann Kei Komuro (30) ihr Leben in Manhattan aufgenommen hat. Auch wenn sie sich schon verlaufen hat, Mako Komuro (30) scheint in ihrem bürgerlichen Leben angekommen zu sein, denn sie wurde alleine auf Einkaufstour gesichtet.

Mako Komuro von Japan: So lebt sie als Bürgerliche in New York

Das frisch vermählte Ehepaar hat sich in einem Apartmenthaus in Hell‘s Kitchen niedergelassen, wo Einzimmerwohnungen laut „Mail Online“ ab 4.000 Euro im Monat zu haben sind. Jetzt bekommt die Nichte des regierenden Kaisers Naruhito (61) einen ersten Vorgeschmack auf das Leben als Bürgerliche.

Die ehemalige Prinzessin Mako und ihr Mann Kei Komuro gehen mit Masken nebeneinander.
Mako und Kei Komuro leben jetzt in New York ©  Kyodo News/Imago

In einem nie da gewesenen Akt hatte Prinzessin Mako auf Titel und die kaiserliche Mitgliedschaft verzichtet, um ihren Studienfreund Kei Komuro zu heiraten. Die ihr zustehenden Abfindung in Höhe von 1.100.000 Euro schlug sie aus. Nachdem sie ihren Reisepass in Tokio beantragt und erhalten hatte, kehrte das Paar dem Kaiserpalast den Rücken, um ihrem neuen Leben in New York entgegenzufliegen.

Mako Komuro von Japan: Im Casual-Look mischt sie sich unters Volk

Mit offenen Haaren, Pulli, weiten Krempeljeans und Boots machte sich Mako im waldgrünen Mantel und einem gelben Shopper auf zu einem Abstecher bei „Bed, Bath & Beyond“, um Badetücher, Kleiderbügel, Ordnungskörbe, Papierhandtücher und anderen Dingen für die Wohnung zu besorgen. Von Sicherheitspersonal keine Spur. Mako schob ihren Einkaufswagen wie jeder andere Bewohner des Big Apple durch die Gänge.

Dass Mako ihren kaiserlichen Status verloren hat, liegt am Gesetz des Kaiserhauses, das nur männliche Nachkommen zulässt. Ihr Vater Kronprinz Fumihito von Akishino (55) ist der jüngere Bruder des Kaisers. Prinz Hisahito von Japan, ihr 15-jähriger Bruder, wird voraussichtlich eines Tages auf dem Chrysanthementhron Platz nehmen.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Obwohl Mako mehrere Leute nach dem Weg fragen musste, kehrte sie gegen 18 Uhr in ihre Wohnung zurück, wo ihr Mann sie am Eingang erwartete, um ihr mit ihren vier Einkaufstüten zu helfen.

Auch interessant