1. 24royal
  2. Luxemburg

Prinz Félix von Luxemburg: Wissenswertes über sein Leben und seine Familie

Erstellt: Aktualisiert:

Félix von Luxemburg heiratete 2013 seine Frau Claire.
Félix von Luxemburg heiratete 2013 seine Frau Claire. © Boris Roessler / dpa

Félix von Nassau steht nach seinem Bruder Erbgroßherzog Guillaume und seinem Neffen Charles Rang in der luxemburgischen Thronfolge. Der Prinz gilt als sportbegeistert.

Luxemburg – Félix von Nassau kam am 3. Juni 1984 als zweites Kind von Großherzog Henri von Luxemburg und dessen Frau Maria Teresa zur Welt. Der vollständige Name des Prinzen von Luxemburg lautet Félix Léopold Marie Guillaume von Nassau.

Mit Guillaume hat er einen älteren Bruder. Louis, Alexandra und Sébastien sind die drei jüngeren Geschwister. Bis 1998 besuchte der die Schule in Luxemburg, danach wechselte er in das Schweizer Internat Beau Soleil.

Prinz Félix von Luxemburg: Ausbildung und Hobbys

Nach erfolgreichem Abitur im Jahr 2003 studierte er in den folgenden Jahren Politikwissenschaften, Kommunikation, Psychologie und Bioethik an den Universitäten von Brüssel, Boston und Rom. Bereits seit 2005 war er studienbegleitend für das Schweizer Unternehmen Grand Chelem Management tätig. Félix von Luxemburg gilt als sportbegeistert, denn in seiner Freizeit spielt er Tennis, Golf und Basketball. Eine weitere Leidenschaft des Sohnes von Großherzog Henri ist das Fallschirmspringen.

Prinz Félix von Luxemburg: Ehemann und Familienvater

Wenig ist darüber bekannt, wann und wie Félix von Nassau und seine zukünftige Frau Claire Lademacher ein Paar wurden. Beide machten im selben Jahr ihr Abitur in Beau Soleil, danach trennten sich ihre Wege. Ob sie zu dieser Zeit bereits eine Fernbeziehung führten oder sich während ihres gemeinsamen Bioethik-Studiums in Rom näher kamen, bleibt ein gut gehütetes Geheimnis. Nach der offiziellen Verlobung wurde 2013 geheiratet. Am 17. September fand im engen Familienkreis die standesamtliche Trauung in der Villa Rothschild in Königstein statt. Die kirchliche Hochzeit feierte das Paar vier Tage später mit rund 400 geladenen Gästen in Frankreich. Ort der kirchlichen Trauung war die Basilika von Saint-Maximin-la-Seinte Baume.

Die gemeinsame Tochter Amalia Gabriela Maria Teresa erblickte am 15. Juni 2014 das Licht der Welt, am 28. November 2016 machte die Geburt von Liam Henri Hartmut das Familienglück perfekt. Der Prinz von Luxemburg lebt mit seiner Familie sehr zurückgezogen und zeigt sich der Öffentlichkeit nur im Rahmen von Familienfeiern und offiziellen Anlässen. Zumindest gewährt Prinzessin Claire via Instagram private Einblicke in ihr Familienleben.

Félix von Luxemburg: Prinz und Geschäftsmann

Nach ihrer Hochzeit zogen Félix von Nassau und seine Frau Claire in die Provence. Sie übernahmen dort die Verwaltung des Weingutes Chateau les Crostes, das sich seit 1998 im Besitz der Familie Lademacher, der Familie von Claire, befindet. Hier produziert das Paar jährlich bis zu 350.000 Flaschen Wein und rund 500 Liter Olivenöl. Regelmäßig wird das Weingut für die Qualität seiner Weine ausgezeichnet. Inmitten von Wäldern und Weinbergen dürfen Prinzessin Amalia und Prinz Liam ganz ohne höfisches Protokoll und Zwänge groß werden. Dennoch sind sie Teil der großherzoglichen Familie und nehmen einen festen Platz in der luxemburgischen Thronfolge ein (Stand 2021):

Im Jahr 2016 gründeten Félix und Claire das Online-Unternehmen Young Empire. Zudem umfassen die Aufgaben des Prinzen von Luxemburg repräsentative Termine und diverse Schirmherrschaften, darunter die über den Fallschirmverein Cercle Para Luxemburg oder über die Fédération luxembourgeoise de Basketball. Laut großherzoglichem Hof soll sich die Familie auch über länger Zeiträume in Deutschland aufhalten.

Auch interessant