1. 24royal
  2. Luxemburg

Alle Infos zur großherzoglichen Familie von Luxemburg mit Großherzog Henri an der Spitze

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Pospiech

Familien- sowie Staatsoberhaupt des kleinen Herzogtums ist Großherzog Henri von Nassau, der mit Maria Teresa Mestre verheiratet ist und fünf Kinder hat.

Luxemburg – Die großherzogliche Familie von Luxemburg ist eine europäische Adelsfamilie, die auf eine lange Geschichte und Tradition zurückblicken kann. Aktuell ist Großherzog Henri das Landesoberhaupt von Luxemburg. Er trat die direkte Nachfolge seines Vaters Jean von Nassau an. Damit ist Henri der sechste Monarch des Landes seit der Übernahme der Krone des Großherzogtums vom Hause Nassau Weilburg.

Der frühere König der Niederlande Wilhelm III. war auch Großherzog von Luxemburg, hatte aber keine eigenen Söhne und somit keine Thronfolger. Daher übergab er die Krone gezwungenermaßen an seinen Cousin, den Herzog von Nassau. Seit diesem Zeitpunkt verfügte Luxemburg über eine eigene Dynastie, die seitdem die folgenden Monarchen hervorbrachte:

Großherzog Henri übernahm den luxemburgischen Thron von seinem Vater Jean am 07. Oktober 2000. Nach diesem Schritt bezog er zusammen mit seiner Frau Maria Teresa von Luxemburg sowie ihren fünf Kindern die großherzogliche Residenz Schloss Berg. Seitdem erfüllt Henri von Nassau alle Aufgaben, die dem Staatsoberhaupt von Luxemburg zukommen.

Großherzogliche Familie von Luxemburg: Henri steht an der Spitze

Oberhaupt der großherzoglichen Familie von Luxemburg ist Großherzog Henri von Nassau, der am 16. April 1955 unter dem vollen Namen Henri Albert Gabriel Félix Marie Guillaume im luxemburgischen Betzdorf auf Schloss Betzdorf geboren worden ist. Seine Eltern Jean von Nassau und Joséphine Charlotte haben insgesamt fünf Kinder. Henri ging in Frankreich sowie in Luxemburg zur Schule. Mit Eintritt der Volljährigkeit erwarb er automatisch den Titel Erbgroßherzog und begann damit, einige repräsentative Aufgaben zu übernehmen, um sich auf sein späteres Amt vorzubereiten.

Großherzog Henri und seine Frau Maria Teresa bei einer öffentlichen Veranstaltung.
Großherzog Henri und seine Frau Maria Teresa haben zusammen fünf Kinder. © dpa/Francois Mori

Bis zum Jahr 1981 studierte Henri von Nassau Politikwissenschaften an der Universität Genf. Während dieser Zeit begegnete er auch seiner späteren Frau Maria Teresa von Luxemburg. Am 14. Februar 1981 traten die beiden vor den Traualtar. Das Ehepaar hat zusammen fünf Kinder und (Stand: März 2021) fünf Enkelkinder. Seit Oktober 2000 ist Henri Großherzog und somit Staatsoberhaupt von Luxemburg: Nach dem freiwilligen Rücktritt seines Vaters übernahm er dessen Amt und wurde offiziell vereidigt. Anschließend zog er mit seiner Familie in die großherzogliche Residenz Schloss Berg ein.

Maria Teresa: „First Lady“ der großherzoglichen Familie von Luxemburg

Maria Teresa von Luxemburg ist die Ehefrau von Großherzog Henri und somit die „First Lady“ der großherzoglichen Familie von Luxemburg. Sie erblickte am 22. März 1956 auf Kuba das Licht der Welt. Ihre Eltern sind José Antonio Mestre Álvarez und María Teresa Batista y Falla. Die Familie zog 1959 in die USA und lebte eine Zeitlang in New York, bevor sie nach Genf emigrierten. Hier ging Maria Teresa zur Schule und machte im Jahr 1975 ihr Abitur. Fünf Jahre später schloss sie ihr Studium der Politikwissenschaften erfolgreich ab.

Im Laufe ihrer Studienzeit lernte sie Henri von Nassau kennen, den sie 1981 heiratete. Damit wurde Maria Teresia ein Teil der royalen Familie und trägt seitdem den Titel „von Luxemburg“. Sie ist häufig an der Seite ihres Ehemannes in der Öffentlichkeit zu sehen. Darüber hinaus engagiert sich Maria Teresa sozial und ist beispielsweise UNESCO-Botschafterin des guten Willens. Im Bereich Entwicklungshilfe unterstützt sie afrikanische Aids-Waisen ebenso wie ehemalige Kindersoldaten. Auch im Internet ist Maria Teresa von Luxemburg aktiv: Hier setzt sie sich gegen Kindesmisshandlungen ein.

Das ist der Erbgroßherzog der großherzoglichen Familie von Luxemburg

In der großherzoglichen Familie von Luxemburg gibt es neben Staatsoberhaupt Großherzog Henri und seiner Frau Maria Teresa von Luxemburg auch deren fünf Kinder. Der älteste Sohn des Ehepaars ist Guillaume von Luxemburg. Er wird eines Tages den Thron von seinem Vater erben und trägt aus diesem Grund unter anderem die Titel „Erbgroßherzog von Luxemburg“ sowie „Erbprinz von Nassau“. Guillaume machte im Jahr 2001 das französische Abitur in der Schweiz und ging dann für ein Jahr an die Militärakademie Sandhurst in Großbritannien, an der auch sein Vater seine militärische Ausbildung erhielt. Im Juni 2009 schloss Erbgroßherzog Guillaume sein Studium der Politischen Wissenschaften an der Universität von Angers mit Erfolg ab.

Seit 2012 ist er mit Stéphanie de Lannoy verheiratet: Die beiden gaben sich am 19. Oktober das Jawort und bekamen im Mai 2020 ihr erstes Kind Charles Jean Philippe Joseph Marie Guillaume. Guillaume von Luxemburg ist seit dem Jahr 2000 an der Seite seines Vaters bei offiziellen Anlässen in repräsentativer Funktion zu sehen und bereitet sich so auf seine späteren Aufgaben vor.

Félix von Luxemburg: Rang 3 in der Thronfolge der großherzoglichen Familie von Luxemburg

Ein weiterer Sohn der großherzoglichen Familie von Luxemburg ist Félix von Luxemburg, mit vollem Namen Félix Léopold Marie Guillaume von Nassau. Der zweite Sohn von Großherzog Henri und Maria Teresa von Luxemburg trägt die Titel Prinz von Luxemburg und Prinz von Nassau sowie Ritter des Nassauischen Hausordens vom Goldenen Löwen. Er belegt aktuell den dritten Rang in der Thronfolge nach seinem älteren Bruder und dessen Sohn.

Als Kind ging Félix zunächst in Luxemburg zur Schule und wechselte dann auf das Collège Alpin International Beau Soleil in der Schweiz, wo er 2003 seinen Abschluss machte. Wie sein Vater und älterer Bruder besuchte Félix anschließend die Sandhurst Academy, musste seine Ausbildung dort aber wegen einer Verletzung abbrechen. Beruflich machte der Prinz von Luxemburg nach mehreren Studienabschlüssen Karriere im Bereich Marketing und Public Relations. Er ist seit 2013 verheiratet und hat zwei Kinder, einen Sohn und eine Tochter. Bei offiziellen Veranstaltungen ist Félix häufig an der Seite seiner Eltern und seiner Geschwister in der Öffentlichkeit zu sehen.

So sieht der Thronfolge der großherzoglichen Familie von Luxemburg aus

Innerhalb der großherzoglichen Familie von Luxemburg ist die Thronfolge eindeutig geregelt. Aktuell hat Großherzog Henri das Amt des Staatsoberhaupts inne. Nach ihm wird sein ältester Sohn, Erbgroßherzog Guillaume, den Thron von ihm erben. Gemäß der Verfassung des Landes Luxemburg vom 09. Juli 1848 ist vorgesehen, dass der Thron nur an männliche Erben weitergegeben werden kann: Sollte ein Großherzog nur Töchter haben, sind vor diesen alle männlichen Verwandten erbberechtigt. Nur bei einem drohenden Aussterben der Dynastie können auch großherzogliche Töchter Staatsoberhaupt werden.

Großherzog Henri hat diesen Teil der Verfassung aber im Jahr 2011 insofern ändern lassen, damit das „Recht der Erstgeburt“ seitdem nicht mehr vom Geschlecht des Kindes abhängt. Aus diesem Grund ist auch Henris Tochter Alexandra von Luxemburg in der Thronfolge berücksichtigt: Sie ist aktuell auf Rang Sechs zu finden. Es ist aber auch innerhalb der großherzoglichen Familie von Luxemburg möglich, auf die Thronfolge zu verzichten, wie es etwa Henris Sohn Louis und sein jüngerer Bruder Jean Félix getan haben.

Auch interessant