1. 24royal
  2. Luxemburg

Guillaume von Nassau: Alles über den sympathischen Thronfolger Luxemburgs

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Pospiech

Guillaume von Nassau wurde im Jahr 1981 in Luxemburg geboren und ist als Sohn von Henri von Luxemburg Erbgroßherzog des Landes. Er ist bei seinem Volk sehr beliebt.

Colmar-Berg – Guillaume von Nassau wurde am 11. November 1981 in Luxemburg geboren. Sein vollständiger Name lautet Guillaume Jean Joseph Marie von Nassau. Er ist der älteste Sohn von Henri von Luxemburg und dessen Frau Maria Teresa von Luxemburg und gehört somit zur royalen Familie des Landes.

Guillaume von Nassau: Thronfolge und Ausbildung

Guillaume hat vier jüngere Geschwister; drei Brüder und eine Schwester. Da er der älteste Sohn des Staatsoberhaupts Henri von Luxemburg ist, hat er seit seiner Geburt Rang Eins in der Thronfolge inne und wird eines Tages die Nachfolge seines Vaters antreten. Aus diesem Grund trägt er den Titel Erbgroßherzog von Luxemburg.

Erbgroßherzog Guillaume und Ehefrau Stéphanie am Nationalfeiertag von Luxemburg.
Mit Stéphanie hat Erbgroßherzog Guillaume eine treue und verlässliche Partnerin fürs Leben gefunden. © Albert Nieboer/dpa

Guillaume war bis zur achten Klasse Schüler am Gymnasium Robert Schumann in Luxemburg und besuchte danach das Schweizer Collège Alpin International Beau Soleil. Hier bestand er im Jahr 2001 das französische Abitur. Wie schon sein Vater Henri besuchte er anschließend die Militärakademie Sandhurst in Großbritannien, wo er seine militärische Ausbildung erhielt, bevor er 2005 ein Studium der Politischen Wissenschaften aufnahm. Dieses fand zunächst in London statt, wurde aber im Jahr 2009 an der Universität von Angers in Frankreich abgeschlossen.

Guillaume von Nassau: Erbgroßherzog mit vielen Auszeichnungen

Guillaume von Nassau erhielt mit Eintritt in die Volljährigkeit automatisch den Titel Erbgroßherzog von Luxemburg. Das bedeutet, dass er die Nachfolge seines Vaters Henri von Luxemburg antreten und eines Tages zum Staatsoberhaupt des Landes vereidigt werden wird. Als Erbgroßherzog erfüllt Guillaume zunächst repräsentative Aufgaben. Er trägt zudem die Titel „Erbprinz von Nassau“ und „Prinz von Bourbon-Parma“ und hat bereits die folgenden Orden erhalten:

Darüber hinaus wurde Guillaume von Nassau bereits mehrmals als Motiv auf Gedenkmünzen verewigt. Die erste Münze wurde zu seinem 25. Geburtstag in Umlauf gebracht, die zweite Edition erschien anlässlich seiner Hochzeit im Jahr 2012. Der Erbgroßherzog gilt als sehr sympathisch und ist in der Öffentlichkeit sehr beliebt, nicht zuletzt auch aufgrund seines sozialen Engagements. Wie der Rest der royalen Familie hält Guillaume sein Privatleben größtenteils aus der Öffentlichkeit fern.

Guillaume von Nassau: Liebender Ehemann und Vater

Guillaume von Nassau ist nicht nur der Erbgroßherzog von Luxemburg, sondern auch Familienvater. Seit dem 12. April 2012 war er mit der belgischen Gräfin Stéphanie de Lannoy verlobt. Am 19. Oktober 2012 ließen die beiden sich standesamtlich trauen. Einen Tag später folgte die kirchliche Zeremonie in der Kathedrale unserer lieben Frau in Luxemburg durch Jean-Claude Hollerich, den Erzbischof des Landes. Am 10. Mai 2020 erblickte das erste Kind des Paares das Licht der Welt: Charles Jean Philippe Joseph Marie Guillaume belegt Rang Zwei der luxemburgischen Thronfolge gleich nach seinem Vater.

Guillaume von Nassau nimmt hauptsächlich repräsentative Aufgaben innerhalb der großherzoglichen Familie wahr, engagiert sich darüber hinaus aber auch sozial: So ist er Präsident der „Fondation Kräizbierg“, die sich für Behinderte einsetzt und ist Schirmherr der Zentrale der Jugendherbergen, des Jugendharmonieorchesters der Europäischen Union sowie des Luxemburger Radsportverbands. Der Erbgroßherzog spricht mehrere Sprachen fließend, darunter natürlich Luxemburgisch, aber auch Englisch, Deutsch, Französisch und Spanisch. Im Rahmen eines großherzoglichen Erlasses wurde Guillaume außerdem zum Oberstleutnant der luxemburgischen Armee ernannt.

Auch interessant