1. 24royal
  2. Luxemburg

Neue Fotos von Charles von Luxemburg: Der kleine Prinz stiehlt seinen Eltern die Show

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Noch kein Jahr alt und schon ein Naturtalent vor der Kamera: Prinz Charles von Luxemburg verzaubert mit seinem zuckersüßen Lächeln einfach alle.

Luxemburg – Söhnchen Charles ist der ganze Stolz von Erbherzog Guillaume von Luxemburg (39) und seiner Frau Erbherzogin Stéphanie (37). Der niedliche Knirps, der in ein paar Wochen seinen ersten Geburtstag feiert, hat das Leben seiner Eltern auf den Kopf gestellt.

Neue Fotos von Charles von Luxemburg: Der kleine Prinz stiehlt seinen Eltern die Show

In den letzten Monaten hat sich Prinz Charles von Luxemburg immer wieder vor der Kamera gezeigt und dabei bewiesen, dass er ein echter Charmebolzen ist. Der Mini-Royal hat mit seinen Kulleraugen und seinen Pausbäckchen nicht nur seine Eltern um den Finger gewickelt. Auch auf den neuen Fotos aus dem Herzogspalast strahlt er mit Guillaume und Stéphanie um die Wette. Die kleine Familie feierte den sogenannten Brezelsonntag, eine Tradition in Luxemburg, die zur Fastenzeit begangen wird. Prinz Charles schenkte der Fotografin ein breites Lächeln und steckte mit seiner guten Laune auch das Erbherzogspaar an. Die achtteilige Fotoserie zeigt das Glück der großherzoglichen Familie.

Guillaume und Stéphanie haben 2012 geheiratet, acht Jahre später kam ihr Sohn Prinz Charles Jean Philippe Joseph Marie Guillaume auf die Welt*.

Prinz Charles von Luxemburg hält eine Brezel in der Hand
Prinz Charles ist Fan von Mama Stéphanie, das beweist sein Geschenk am Brezelsonntag. © Maison du Grand-Duc/Sophie Margue

Neue Fotos von Charles von Luxemburg: Ein besonderes Geschenk für Mama Stéphanie

Der „Bretzelsonndeg“ fällt auf den vierten Sonntag in der Fastenzeit, an diesem besonderen Tag schenkt ein Junge oder Mann seiner Herzensdame ein süßes Gebäck, eine Brezel aus Blätterteig mit Zuckerglasur und Mandeln. Die Brezel soll die verschlungenen Arme von zwei Liebenden darstellen. Wenn die Beschenkte seine Gefühle erwidert, erhält er an Ostern ein Ei aus Schokolade. Ein leerer Korb an Ostern bedeutet hingegen, dass bei ihr nicht die gleichen Gefühle im Spiel sind. In Schaltjahren wird dieser Brauch der Brezel umgekehrt und das Mädchen oder Frau verschenkt das Gebäck.

Erbherzogin Stéphanie hat sich über die Brezel von ihrem Sohn und seinem Vater Guillaume sichtlich gefreut, gegen eine kleine Kostprobe hätte auch Prinz Charles nichts gehabt. Die Chancen stehen gut, dass sich der kleine Prinz, der seinem Vater und Großvater Henri von Luxemburg (65) auf den Thron folgen wird, an Ostern über ein Schoko-Ei freuen darf. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant