1. 24royal
  2. Luxemburg

Prinz Charles von Luxemburg: Mit seiner guten Laune steckt er alle an

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Charles ist Luxemburgs kleiner „Prince Charming“. Mit seinem zuckersüßen Lächeln verzaubert der Einjährige Fans und Fotografen gleichermaßen.

Grevenmacher – Prinz Charles von Luxemburg ist gerade einmal ein Jahr alt und trotzdem schon jetzt der unangefochtene Liebling der luxemburgischen Öffentlichkeit. Egal wo er an der Seite seiner Eltern Erbgroßherzogin Stéphanie (37) und Erbgroßherzog Guillaume (39) auftaucht, die Aufmerksamkeit aller Anwesenden ist ihm sicher.

Prinz Charles von Luxemburg: Mit seiner guten Laune steckt er alle an

Als Charmebolzen par excellence weiß der royale Sprössling genau, wie er die Herzen seiner Landsleute im Sturm erobern kann. Prinz Charles ist stets bester Laune und erkundet mit seinen niedlichen Knopfaugen neugierig seine Umgebung. Auch bei seinem jüngsten Ausflug in den Schmetterlingsgarten „Päiperleksgaart“ zeigte sich Charles wieder einmal mit einem zuckersüßen Lächeln auf den Lippen.

Prinz Charles von Luxemburg lächelt in die Kamera.
Prinz Charles ist der Sonnenschein der großherzoglichen Familie. © Maison du Grand-Duc/Sophie Margue

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auf Instagram teilte Luxemburgs großherzogliche Familie einige Fotos von dem Familientrip, die beweisen, dass der Mini-Royal seine Tour durch die weitläufige Anlage mit Pflanzen und Tieren in vollen Zügen genoss. Erbgroßherzog Guillaume ging sogar auf Tuchfühlung mit einem Chamäleon, was sein Sohnemann ganz genau verfolgte.

Prinz Charles von Luxemburg: Sein Ausflugsziel setzt auf Inklusion

In dem über 600 Quadratmeter großen tropischen Gewächshaus leben neben Schmetterlingen auch andere Tiere wie beispielsweise Chamäleons und Schildkröten. Die Einrichtung wird von der Yolande Coop verwaltet, die passende Arbeitsumfelder für Menschen mit Behinderungen schafft. Seit 2011 ist der „Päiperleksgaart“ eine Integrationswerkstatt. Bei ihrem Besuch lernten Stéphanie und Guillaume auch die Mitarbeiter kennen.

Auch interessant