1. 24royal
  2. Monaco

Fürst Albert II. von Monaco: Glamour-Auftritt mit seiner Familie

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Für den guten Zweck werfen sich die Grimaldis gerne in Schale: Gemeinsam mit seiner Familie besuchte Fürst Albert II. ein Benefizkonzert.

Monte-Carlo – Wenn das Rote Kreuz von Monaco zu einem Konzert lädt, lässt sich die Fürstenfamilie nicht zweimal bitten. Schon seit Jahren unterstützt Fürst Albert II. (63) die Hilfsorganisation tatkräftig, auch die restlichen Mitglieder der Familie sind karitativ unterwegs.

Fürst Albert II. von Monaco: Glamour-Auftritt mit seiner Familie

Der traditionelle Rot-Kreuz-Ball in Monte-Carlo zählt zu den prestigeträchtigsten Veranstaltungen im Fürstentum, in diesem Jahr musste er allerdings einem Open-Air-Konzert weichen. Vor wenigen Tagen feierte auf dem legendären Place du Casino ein neues Event Premiere, das Sommerkonzert des Roten Kreuzes fand zum ersten Mal statt. Der musikalische Abend mit dem britischen Sänger Jamie Cullum (41) war trotz stolzer Eintrittspreise von bis zu 800 Euro pro Ticket gut besucht, auch die monegassische Fürstenfamilie war unter den Zuschauern. Auf Facebook teilte der Palast einige Fotos von dem Konzertbesuch.

Fürst Albert II. wurde von seiner Schwester Prinzessin Caroline (64) begleitet, die in einem Abendkleid von Chanel auf dem roten Teppich erschien. Carolines Tochter Charlotte Casiraghi (34) setzte ebenfalls auf das französische Modehaus. Andrea Casiraghi (37) zeigte sich an der Seite seiner Ehefrau Tatiana Santo Domingo (37), die eine florale Robe von Giambattista Valli trug. Sein jüngerer Bruder Pierre Casiraghi (33) und Gattin Beatrice (35) – in Dior – machten die Runde komplett. 

Fürst Albert II. von Monaco trägt einen dunkelblauen Anzug und lächelt (Symbolbild).
Fürst Albert II. kann während Charlènes Abwesenheit auf familiäre Unterstützung zählen (Symbolbild). © Michael Baucher/dpa

Fürst Albert II. von Monaco: Charlène verpasst einen weiteren Termin

Fürstin Charlène glänzte wieder einmal mit Abwesenheit, die zweifache Mutter befindet sich noch immer in Südafrika. Im Frühjahr war die Regentin in ihre alte Heimat gereist, eine Infektion hindert Charlène an der Rückreise nach Monaco. Beim Sommerkonzert ließ sie sich nicht nur von ihrem Gatten Albert und dessen Verwandtschaft vertreten, ihr Bruder Gareth Wittstock (41) und ihre Schwägerin Roisin posierten ebenfalls für die Fotografen.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant