1. 24royal
  2. Monaco

Fürst Albert: Mit Sharon Stone bei der Bond-Premiere in Monaco

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Fürst Albert II. traf in Monaco zur Vorpremiere des neuesten Teils der James-Bond-Saga, „No Time To Die“ mit seiner langjährigen Freundin US-Schauspielerin Sharon Stone zusammen.

Monte Carlo – Am frühen Abend verließ Fürst Albert (63) den Place du Palais am Steuer eines Aston Martin DB5 in Begleitung des Regisseurs Cary Joji Fukunaga (44) und traf auf dem Place du Casino ein, um seine Gäste zu begrüßen. Als Gastgeber durfte sich der Landesfürst auch über eine langjährige Freundin freuen. Die amerikanische Schauspielerin Sharon Stone (63) war eigens zur Vorpremiere an die Côte d‘Azur gereist.

Fürst Albert: Mit Sharon Stone bei der Bond-Premiere in Monaco

Stone trug ein silbern schimmerndes Kleid von Dolce & Gabbana und sah umwerfend aus. Sie erhielt begeisterte Zustimmung von einer Reihe von Fans und Freunden in den sozialen Medien, darunter Schauspiel-Kollegin Brooke Shields (56), die kommentierte: „Du wirst immer schöner!“

Prinz Albert geht im dunkeln Mantel am Palast in Monaco vorbei (Symbolbild).
Fürst Albert war Gastgeber der Vorab-Premiere zum neuen Bondstreifen in Monaco (Symbolbild). © Imago

Albert, seinerseits machte in einem stattlichen weißen Smoking und einer schwarzen Fliege eine gute Figur. Gemeinsam gaben sie ein stattliches Paar ab, so dürfen jedenfalls einige Premierengäste bei ihrem Anblick schuldbewusst gedacht haben, da Fürstin Charlène seit einem halben Jahr in Südafrika weilt und ihre Sehnsucht nach Monaco scheinbar groß ist.

Doch weit gefehlt, die beiden seien beste Freunde, heißt es. Dennoch war es schon die zweite Sichtung des Paares in weniger als einer Woche, denn Fürst Albert war auch bei der Monte-Carlo Planetary Health Gala am vergangenen Donnerstag anwesend, bei der Stone eine der Ehrengäste war. Dort überreichte Albert dem Star den „Lifetime Achievement Award“ der Prince Albert II of Monaco Foundation, „in Anerkennung ihres bemerkenswerten Engagements zur Stärkung von Frauen und ihrer unermüdlichen humanitären Bemühungen auf der ganzen Welt“, wie es auf der Website der Gala hieß.

Fürst Albert: Mit Sharon Stone verbindet ihn ein freundschaftliches Verhältnis

Der „Silver“-Star trug auch bei dieser Gelegenheit einen wunderschönen High-Fashion-Designertraum von Dolce & Gabbana in einem royalen Lila und teilte – wie der monegassische Palast – Bilder vom Event mit Albert auf Instagram.

Fürst Albert: Würdigung des verstorbenen Bond-Darstellers Roger Moore

Fürst Albert im weißen Smoking lächelt anlässlich einer Gala in die Kamera
Fürst Albert war Gastgeber der Vorab-Premiere zum neuen Bondstreifen in Monaco (Symbolbild). © Olivier Anrigo/dpa

Im Beisein von Prinzessin Stéphanies Sohn Louis Ducruet (28, Neffe Alberts) mit Ehefrau Marie (28) sowie Camille Gottlieb (23, Nichte Alberts) sowie dem Sohn des verstorbenen Bond-Schauspielers Roger Moore, Christian in Begleitung seiner Frau und seiner Kinder genossen Sharon Stone und Fürst Albert sichtlich den Abend im Zeichen des berühmten Agenten mit der Doppelnull. Der Erlös der Benefits-Veranstaltung ging an die Princess Grace Foundation USA (PGF), die aufstrebende Talente in den Bereichen Film, Theater und Tanz durch professionelle Stipendien unterstützt. Auch Regisseurs Cary Joji Fukunaga wurde einst diese Unterstützung zuteil.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Die Preview war auch eine Gelegenheit, Roger Moore (89, † 2017) zu ehren, der den berühmten britischen Geheimagenten zwischen 1973 und 1985 siebenmal spielte. Der 2017 verstorbene englische Schauspieler hatte Monaco in den letzten Jahren zu seiner Wahlheimat erkoren. Ab 2022 wird die PGF-USA den Roger-Moore-Preis zu seinen Ehren an einen Nachwuchsfilmemacher verleihen.

Nach der Premiere ging es für die illustre Runde weiter zum Cocktail-Dinner in die Salons des Casino de Monte-Carlo.

Auch interessant