1. 24royal
  2. Monaco
  3. Fürstin Charlène

Albert & Charlène: Kann ein Video die Scheidungsgerüchte stoppen?

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Eine Flut von Videos gepostet vom Palast Monacos soll die Gerüchte um die Scheidung zum Schweigen bringen. Der neueste Clip zeigt das vollendete Familienidyll.

Monaco – Vor wenigen Tagen wurde das letzte Video auf dem Instagram-Account des monegassischen Palastes zur Verfügung gestellt. Das Fürstenpaar fährt schwere Geschütze auf und stellt seine Zwillinge in den Mittelpunkt des Geschehens. Die Bilder sind reizend, der Text emotional, es könnte alles so schön sein, doch leider hat das gezeigte Image mit der Realität derzeit nichts zu tun. Deshalb wirft der neue Clip Fragen auf.

Albert & Charlène: Kann ihr neues Video die Scheidungsgerüchte stoppen?

Soll der schöne Schein über eine mögliche Trennung hinwegtäuschen? Wem wäre damit gedient? Zu sehen sind die süßen sechsjährigen Zwillinge Erbprinz Jacques und Gabriella von Geburt an bei öffentlichen Auftritten in den Armen, dann an der Hand ihrer beiden Eltern. Im Text heißt es auf Französisch und Englisch: „Fürst Albert II. und Fürstin Charlène wachen über die ersten Schritte ihrer Kinder ins offizielle Leben, das eng mit der Geschichte und den Traditionen Monacos verbunden ist“.

Fürst Albert und Fürstin Charlène beim 67. Red Cross Ball im Sporting Club Salle des Etoiles in Monaco
Noch Seite an Seite: Fürstin Charlène und Fürst Albert II. © Olivier Anrigo/dpa

Weiter heißt es: „Der Marquis des Baux [Jacques] und die Gräfin von Carladès [Gabriella] . . ., entdecken unter der liebevollen Führung ihrer Eltern die großen Ereignisse . . . und feiern die Verbindungen zwischen den Monegassen und der Fürstenfamilie . . .“.

Mit „liebevoller Führung ihrer Eltern“ kann nur der tägliche Anruf von Fürstin Charlène (43) gemeint sein, da die Kinder in Monaco bei Fürst Albert (63) leben und sie ihre Mutter bis auf eine einwöchige Stippvisite in Südafrika seit Mai nicht mehr gesehen haben.

Fürstin Charléne wird von einer langwierigen Krankheit davon abgehalten, zurück in den Felsenstaat zu kommen, heißt es offiziell. Scheidungsgerüchte werden dementiert. In sechs weiteren Clips auf Instagram wird die Liebesgeschichte, die Hochzeit und die Gemeinsamkeiten der Interessen des Fürstenpaares betont, die sich auch in ihren Hilfsprojekten widerspiegelten.

Albert & Charlène: Was sollen die harmoniebetonten Videos bedeuten?

Bereits zum 10. Hochzeitstag, dem die Fürstin fern blieb, gab es zwei Liebesfilme, die filmreif die Beziehung des Paares mit dramatischer Musikuntermalung und viel Sonnenuntergangsstimmung über Monaco in Szene setzten. Dazu eine emotionale Liebeserklärung als öffentliches Bekenntnis für Albert.

Das Fürstenpaar wäre nicht das erste Paar, das lieber getrennt lebt. Royale Scheidungen sind an der Tagesordnung. Mancher Zuschauer fragt sich unwillkürlich, wozu und für wen die intakte Familie inszeniert wird. Tatsache ist, dass auch dieser letzte Clip die Scheidungsgerüchte nicht stoppen wird, selbst wenn die Kommentatoren optimistisch die „schöne Familie“ feiern.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant