1. 24royal
  2. Monaco
  3. Fürstin Charlène

Fürstin Charlène: In Monaco wartet eine neue Aufgabe auf sie

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Seit Monaten weilt Fürstin Charlène in Südafrika. Ihre lange Abwesenheit hält sie jedoch nicht davon ab, in Monaco einen neuen wichtigen Job anzunehmen.

Monaco – Während sich Fürstin Charlène (43) in ihrer Heimat Südafrika von ihrer Infektion erholt, gehen die Dinge in Monaco ihren gewohnten Gang. Pflichtbewusst wie eh und je kommt Fürst Albert II. (63) seinen repräsentativen Pflichten nach, seine Gattin fehlt jedoch an seiner Seite. Aus der Ferne kann die Landesmutter ihre Aufgaben nur bedingt erfüllen, trotzdem hat Charlène nun einen neuen Job übernommen.

Fürstin Charlène: In Monaco wartet eine wichtige Aufgabe auf sie

Bereits vor mehreren Wochen wurde Fürstin Charlène dem Portal „Monaco Matin“ zufolge eine besondere Ehre zuteil, die auch ihren Ehemann stolz machen dürfte. In seiner Funktion als Präsident unterstützt Fürst Albert seit vielen Jahren tatkräftig das monegassische Rote Kreuz, dessen Vorstand sich über ein neues und bekanntes Gesicht freuen kann.

Fürstin Charlène und Fürst Albert II. von Monaco stehen nebeneinander und lächeln.
Das monegassische Fürstenpaar konnte in diesem Jahr seinen zehnten Hochzeitstag feiern (Symbolbild). © Marco Bertorello/Imago

Charlène soll bereits seit August das Amt der Vizepräsidentin innehaben, das auf drei Jahre angesetzt ist. Als Gastgeberin des traditionellen Rot-Kreuz-Balls, der in diesem Jahr als Konzert und ohne Charlène stattfand, konnte sie sich bereits mit der Arbeit der internationalen Rotkreuz-Bewegung vertraut machen. Das Rote Kreuz hat sich humanitäre Hilfe auf die Fahne geschrieben, auch bei der Familie Grimaldi wird soziales Engagement großgeschrieben. Fürstin Charlène greift mit einer eigenen Stiftung, die ihren Namen trägt, verschiedenen Projekten unter die Arme.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Fürst Albert von Monaco blickt zu seiner Frau Fürstin Charlène, die neben ihm steht (Symbolbild).
Fürst Albert und Fürstin Charlène führen seit Monaten eine Fernbeziehung (Symbolbild). © Sebastien Nogier/dpa

Fürstin Charlène: Wann kehrt sie zu ihrer Familie zurück?

In welchem Umfang Fürstin Charlène ihr neues Amt als Vizepräsidentin derzeit ausüben kann, ist fraglich. Ihr langer Aufenthalt in Südafrika dürfte die Arbeit etwas erschweren, hinzu kommt ihre angeschlagene Gesundheit. Vor wenigen Tagen musste sich Charlène zum dritten Mal einer Operation unter Vollnarkose unterziehen. Wann genau sie nach Monaco zurückkehren kann, ist aktuell noch nicht bekannt.

Auch interessant