1. 24royal
  2. Monaco
  3. Fürstin Charlène

Fürstin Charlène von Monaco: Endlich wieder vereint mit ihrer Familie

Erstellt:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Auf diesen Moment musste Fürstin Charlène eine gefühlte Ewigkeit warten: Nach vielen Wochen kann sie ihren Ehemann Albert und ihre Kinder endlich wiedersehen.

KwaZulu-Natal –  Unbändige Freude in Südafrika: Charlène von Monaco (43) hat nach ihrer Operation Besuch von ihren sechsjährigen Zwillingen Jacques und Gabriella und ihrem Ehemann Fürst Albert II. (63) bekommen. Wochenlang hatte sich die Familie zuvor nicht mehr gesehen.

Fürstin Charlène: Endlich wieder vereint mit ihren Lieben

Für Fürstin Charlène von Monaco begann im Frühling eine dramatische Odyssee. Ursprünglich hatte die 43-Jährige geplant, für rund zehn Tage ihre alte Heimat zu besuchen, um sich dort im Kampf gegen die Nashorn-Wilderei zu engagieren. Danach wollte sie direkt wieder nach Hause zu ihrer Familie fliegen. Eine schwere HNO-Infektion machte ihr jedoch einen Strich durch die Rechnung. Die zweifache Mutter musste operiert werden und darf aufgrund ihres Gesundheitszustandes noch immer kein Flugzeug besteigen. Sie selbst hatte unlängst in einem Interview erklärt, vor Oktober werde sie nicht in das Fürstentum zurückkehren können.

Schnell waren kritische Stimmen laut geworden, die den Wahrheitsgehalt der offiziellen Erklärungen anzweifelten. Von Eheproblemen zwischen Charlène und Albert und sogar von einer anstehenden Scheidung war die Rede. Nach einem weiteren operativen Eingriff, den die Fürstin kürzlich durchstehen musste, ließ der Regent jedoch verlauten, er wolle seiner Ehefrau bei ihrer Genesung beistehen. Nun ist Albert mit seinen Kindern tatsächlich in Südafrika angekommen. Können die neuesten Familienfotos den anhaltenden Trennungsgerüchten endgültig den Wind aus den Segeln nehmen?

Fürst Albert und Fürstin Charlène stehen lächelnd nebeneinander, er winkt mit seiner rechten Hand (Symbolbild).
Endlich kann Fürstin Charlène ihren Ehemann Albert und ihre Kinder wieder in die Arme schließen (Symbolbild). ©  PPfotodesign/Imago

Fürstin Charlène: „Ich bin so begeistert, meine Familie wieder zurück bei mir zu haben“

Auf ihrem Instagram-Account veröffentlichte Fürstin Charlène höchstpersönlich mehrere Bilder von sich mit ihren Kindern Gabriella und Jacques und ihrem Ehemann Fürst Albert. Gemeinsam posierte die Familie in der wunderschönen Natur Südafrikas, die glückliche Mama wollte ihre Zwillinge vermutlich gar nicht mehr loslassen. „Ich bin so begeistert, meine Familie wieder zurück bei mir zu haben“, schrieb sie zu den Aufnahmen.

Eine Erklärung für die gewagte Frisur ihrer Tochter lieferte die 43-Jährige dann gleich auch noch. Gabriella hatte nämlich ganz offensichtlich zur Schere gegriffen und sich einen äußerst kurzen Pony geschnitten! „Gabriella hat sich entschlossen, sich selbst einen Haarschnitt zu verpassen!!! Es tut mir leid meine Bella, ich habe mein Bestes gegeben, um es zu retten“, so Charlène. Bei all der Wiedersehensfreude sollte der Frisur-Fauxpas allerdings nicht weiter stören.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant