1. 24royal
  2. Monaco
  3. Fürstin Charlène

Fürstin Charlène von Monaco: Mit der Familie auf Safari in Südafrika

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annemarie Göbbel

Nach der überstandener Krankheit von Fürstin Charlène ist die ganze Familie in Südafrika wieder vereint, sie feiert einen Geburtstag und geht auch auf Safari.

KwaZulu-Natal – Fürstin Charlène (43) war nach Südafrika gereist, um sich während ihres Aufenthalts in der südafrikanischen Provinz KwaZulu-Natal dem Tierschutz zu widmen, für den sie sich einsetzt. Sie verfolgte die Überwachung von Nashörnern, versuchte sich als Wildtierfotografin und war mit einer Anti-Wilderer-Einheit unterwegs.

Zuletzt hatte eine Infektion die Fürstin an der Heimreise nach Monaco gehindert, wo ihre Familie Fürst Albert II. (63) und die Zwillinge Jacques und Gabriella (6) auf sie warteten. Die Begegnungen mit Nashörnern und den Tierschützern, hatten Charlènes Aufenthalt emotionaler gestaltet, als gedacht. Auf Instagram ließ sie die Öffentlichkeit nach langer Funkstille an ihrer Reise und ihren Aktivitäten in Südafrika teilhaben.

Fürstin Charlène von Monaco: Mit der Familie auf Safari in Südafrika

Fürst Albert II. und seine Frau Charléne mit ihren Kindern Gabriella und Jacques während der Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag 2019

Die monegassische Familie um Fürst Albert II. ist nach Südafrika gereist (Symbolbild). © dpa/Claude Paris

Jetzt reiste die Familie kurz entschlossen nach Südafrika zu Charlène und beendete damit die lange unfreiwillige Familienauszeit. Die Fürstin dankte es Fürst Albert und den Kindern mit einer Safari-Tour und einem unerwarteten Familienzusammentreffen anlässlich des 5. Geburtstags ihrer Nichte Aiva-Grace. Das Posting auf Instagram ist mit Auntie Charlène (dt. Tante Charlène) unterzeichnet und wurde mit einem roten Herzchen in die Welt hinaus geschickt. Es zeigt die große Familienzusammenkunft beim Geschenke auspacken mit Charlènes jüngerem Bruder Sean Wittstock (38), dessen Frau Chantell und den Kindern Avia und Raigen, die sich sicher über den Besuch aus dem Fürstentum gefreut haben.

Fürstin Charlène von Monaco: Geburtstagsfeier und Familientreffen

Auch ein Bild von der Safari teilt die blonde Fürstin mit ihrer Fangemeinde. Es zeigt Albert und die beiden Kindern im Jeep im Safari-Outfit und mit viel zu großen Hüten – Sonnenschutz geht schließlich vor. Das rote Herzchen ziert ebenfalls das Familienbild und zeigt unmissverständlich, wie sehr die Fürstin ihre Familie vermisst hat.

Schon Anfang 2019 hatte Mama Charlène ihre Kinder mit auf Safari genommen, um ihnen echte Nashörner im Nationalpark zu zeigen. Die Aufklärung zum Tierschutz und die Emotionen, die die Reise bei ihr ausgelöst haben, möchte die Fürstin ihnen exklusiv vermitteln. Jetzt bot sich wieder eine perfekte Gelegenheit, ihren Kindern ihr Heimatland Südafrika näherzubringen. Die Kinder sollen einmal in die Fußstapfen des Vaters treten.

Wann die Familie nach Monaco zurückkehren wird, ist noch nicht bekannt.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant