1. 24royal
  2. Monaco
  3. Fürstin Charlène

Fürstin Charlènes Kleidungsstil: Lässig, elegant und voll im Trend

Erstellt: Aktualisiert:

Fürstin Charlène von Monaco gilt als stilsichere Modeikone. Dank ihres Gespürs für das Besondere steht ihr Kleidungsstil immer für neue, aufregende Looks.

Monaco – Charlène ist für ihren ganz eigenen Stil in Sachen Mode bekannt. Als sich die heutige Fürstin von Monaco 2006 bei ihrem ersten offiziellen Auftritt beim Red Cross Ball in Monte Carlo in einem grünen Kleid präsentierte, war das Publikum noch nicht überzeugt und nannte die festliche Robe abwertend „Meerjungfrauenkleid“. Inzwischen ist der Kleidungsstil von Fürstin Charlène jedoch berühmt.

Fürstin Charlènes Kleidungsstil: Designer und Marken

Der Kleidungsstil von Charlène ist stets eine Mischung aus sportiver Eleganz, einer guten Portion Glamour und einer natürlichen Lässigkeit. Die Fürstin von Monaco zeigt bei der Wahl ihrer Kleider ein sicheres Gespür für Mode und Stil. Charlène begeistert und inspiriert damit berühmte Designer, allen voran Giorgio Armani und Karl Lagerfeld. Armani hatte es vor allem die athletische Figur der ehemaligen Schwimmerin angetan, während Lagerfeld ihr Stilempfinden liebte.

Neben den Kreationen von Lagerfeld und Armani kauft Fürstin Charlène gerne im Schweizer Modehaus Akris aus Sankt Gallen ein. Dazu kommen Entwürfe aus dem Hause der Star-Designerin Carolina Herrera sowie von Atelier Versace.

Albert II. von Monaco und Charlène von Monaco beim 59. TV-Festival von Monte Carlo (Symbolbild).
Fürstin Charlène ist bekannt für ihre Stilsicherheit (Symbolbild) © Norbert Scanella/Imago

Fürstin Charlènes Kleidungsstil: Diese Farben kombiniert sie besonders gerne

Fürstin Charlène hat bei den Kleiderfarben einige Favoriten. In den ersten Jahren ihrer Ehe war sie an der Seite von Fürst Albert meist in sanften Puderfarben zu sehen. Durch einen stimmig arrangierten Ton-in-Ton-Effekt entstanden die exquisiten Looks mit majestätischem Charme. Daneben stehen der Fürstin von Monaco auch Cremefarben und zarte Grautöne.

In den letzten Jahren beweist Charlène mehr Mut zur Farbe und ist häufiger in Kleidern in kräftigem Rot, sattem Grün oder Royalblau zu sehen. Auch das Motto „Black is Beautiful“ kommt im Kleidungsstil der Fürstin von Monaco zum Tragen. Hosenanzüge und Kostüme im All-Black-Stil stehen ihr ebenfalls ausgezeichnet.

Charlène von Monaco trägt ein dunkles Kleid mit passendem Hut und schaut ernst (Symbolbild).
Ausgefallene Kopfbedeckungen trägt Charlène immer wieder gerne (Symbolbild). © Valery Hache/dpa

Fürstin Charlènes Kleidungsstil: Wichtige Styling-Regeln

Es gibt zahlreiche Beispiele für den geschmackvollen Kleidungsstil von Fürstin Charlène. Die geschickte Kombination von erlesenen Materialien und unterschiedlichen Farbkomponenten setzen die Ensembles aufregend anders in Szene.

Die wichtigsten Richtlinien bei ihrem Styling sind:

Fürstin Charlène Monaco läuft auf dem roten Teppich des Festival de Télévision de Monte-Carlo (Symbolbild).
Charlène legte schon einige große Auftritte in traumhaften Roben hin (Symbolbild). © Norbert Scanella/Imago

Fürstin Charlènes Kleidungsstil: Besondere Auftritte der letzten Jahre

Beispiele für diese schlichte Leichtigkeit und den edlen Touch der Kleider von Fürstin Charlène finden Beobachter unter anderem bei den vielen öffentlichen Auftritten des Fürstenpaares:

Fürstin Charlène und Fürst Albert besuchen den 69. Monaco Red Cross Ball 2017 (Symbolbild).
Fürstin Charlène im strahlenden Silber-Look (Symbolbild) © Christian Alminana/dpa

Der Kleidungsstil von Fürstin Charlène reicht in Sachen Glanz und Glamour in jedem Fall an die Mode ihrer 1982 verstorbenen Schwiegermutter Gracia Patricia heran. Bei ihren Auftritten beweist die Frau von Fürst Albert darüber hinaus viel Liebe für das Besondere und einen treffsicheren Geschmack.

Auch interessant