1. 24royal
  2. Monaco
  3. Fürstin Charlène

Haare ab: Charlènes Zwillinge starten mit sehr speziellen Frisuren ins neue Schuljahr

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Für die Zwillinge von Charlène und Albert II. von Monaco sind die Ferien vorbei. Der Startschuss ins neue Schuljahr ist für die 7-jährigen Miniroyals gefallen. Offenbar wollte Gabriella das mit einem neuen Haarschnitt feiern und griff bei sich selbst, aber auch bei Bruder Jacques beherzt zur Schere.

Monaco – Die siebenjährigen Zwillinge von Charlène von Monaco (44) und Fürst Albert II. (64) werden mit einem brandneuen Haarschnitt in die Schule gehen. Die Landesfürstin postete am späten Abend auf ihrem persönlichen Instagram Fotos von der nicht ganz professionell gekürzten Haarpracht ihrer Kinder, nachdem sie enthüllt hatte, dass ihre Tochter sich selbst und ihrem Bruder Erbprinz Jacques einen neuen Haarschnitt verpasst hat.

Mama Charlène zeigt Gabriella und Jacques von Monaco im neuen Look

"Gabriella hat sich selbst und ihrem Bruder die Haare geschnitten!!!", erklärte die 44-jährige Fürstin in der Bildunterschrift ihres Posts und zeigt zwei Fotos ihrer Kleinen nach der Styling-Session. "Sie freuen sich auf die Schule am Montag", fügt die Fürstin an. Gabriella hat auf einem Bild schwesterlich den Arm um ihren Bruder gelegt, beide sitzen im Schlafanzug im Bett und Gabriella sieht nicht so aus, als würde ihr die Aktion besonders leidtun.

Es ist auch nicht das erste Mal, dass die selbsterklärte Stylistin ihrer Frisur den letzten Schliff verpasst hat. Anlässlich eines Besuchs bei ihrer in Südafrika festsitzenden Mutter vor etwa einem Jahr zeugte ein zackig schiefer Pony von den haarigen Ambitionen der kleinen Royal. Die von einer HNO-Infektion zum Nicht-Fliegen verdonnerten Fürstin Charlene postete auch damals ein Foto vom Werk ihrer Tochter auf Instagram. In der Bildunterschrift hieß es mitleidig: "Gabriella hat beschlossen, sich selbst die Haare zu schneiden! Tut mir leid, meine Bella, ich habe mein Bestes gegeben, um es zu reparieren".

Charlène von Monacos gesundheitliche Odyssee

Im Frühjahr 2021 reiste Fürstin Charlène in ihre Heimat Südafrika, aus dem ursprünglich kurzen Trip wurde jedoch ein monatelanger Besuch. Eine HNO-Infektion verhinderte die Heimreise der monegassischen Fürstin, hinzu kamen mehrere Operationen und Klinik-Aufenthalte. Im November konnte Charlène endlich den Heimweg nach Monaco antreten, nur wenige Tage später musste sie dem Palast allerdings erneut den Rücken kehren. Sie begab sich zur Behandlung in eine Schweizer Klinik, die sie im März dieses Jahres wieder verlassen konnte.

Royal-Fans kennen die Situation offenbar und trösteten Charlène bei Instagram

Mama Charlène nimmt die Styling-Ambitionen ihrer Tochter Gabriella mit Humor. Die kleine Royal hatte sich und Bruder Jacques die Haare geschnitten.
Mama Charlène nimmt die Styling-Ambitionen ihrer Tochter Gabriella mit Humor. Die kleine Royal hatte sich und Bruder Jacques die Haare geschnitten. © Nordphoto/Imago & Panoramic/Imago

Fans der blonden Wahlmonegassin hinterließen teilnehmende Kommentaren zu Charlenes Posting: "Ich liebe das! Ich glaube, alle Schwestern machen das irgendwann mit ihren Brüdern", schrieb jemand. Vielen kommt die Situation offenbar nicht ganz ungekannt vor und so hieß es immer wieder: "Habe ich auch schon erlebt."

Ob der kürzliche Besuch in einem Freizeitpark Gabriella zur neuen Frisur inspiriert hat, ist nicht ganz klar. Der Landesfürst war mit seinen beiden Zweitklässlern in einem Freizeitpark in Frankreich gesichtet worden – ohne Charlène. Die Fürstin tritt nach ihrer langen Zwangspause und Klinikaufenthalten nur bei ausgesuchten Gelegenheit öffentlich auf. Die Reise nach Frankreich in den Vergnügungspark hatte sie offenbar Vater Albert überlassen. Verwendete Quellen: Instagram, people.com

Auch interessant