1. 24royal
  2. Monaco

Pauline Ducruet: Alles über das Leben der schönen Tochter von Prinzessin Stéphanie

Erstellt: Aktualisiert:

Pauline Ducruet posiert für Fotografen.
Pauline Ducruet wurde die Schönheit in die Wiege gelegt. © Alberto Terenghi/Imago

Pauline Ducruet ist Mitglied des Grimaldi-Clans von Monaco. Dass sie trotzdem eine Zeit lang in einem Zirkuswagen wohnte, liegt an ihrer spannenden Familiengeschichte.

La Colle – Pauline Grace Maguy Ducruet wurde am 4. Mai 1994 im Fürstentum Monaco geboren. Sie ist das mittlere der drei Kinder von Prinzessin Stéphanie von Monaco und Nummer 16 in der Thronfolge. Sie hat einen älteren Bruder, Louis Robert Paul Ducruet, und eine jüngere Halbschwester, Camille Gottlieb.

Durch die Turbulenzen im Leben ihrer rebellischen Mutter hat auch die Pauline Ducruet bereits eine bewegte Zeit hinter sich.

Pauline Ducruet: Geschwister und Eltern

Der Vater von Pauline Ducruet und ihrem Bruder Louis ist der ehemalige Leibwächter von Prinzessin Stéphanie, Daniel Ducruet. Er begleitete Stéphanie 1991 auf der Promotion-Tour ihres Musikalbums und kam ihr dabei näher. Als die Liebesbeziehung der beiden bekannt wurde, war Daniel Ducruets damalige Lebensgefährtin im sechsten Monat schwanger. Noch vor Pauline Ducruets älterem Bruder Louis wurde daher im Februar 1992 ihr Halbbruder Michaël Ducruet geboren.

Prinzessin Stéphanie wollte Daniel Ducruet heiraten, doch ihr Vater Fürst Rainier III. sperrte sich gegen die nicht-standesgemäße Verbindung. Erst nach der Geburt von Pauline gab er nach. Dadurch wurden sie und ihr Bruder Louis auch in der Thronfolge berücksichtigt, von der sie als illegitime Kinder zunächst ausgeschlossen waren. Die Ehe ihrer Eltern hielt jedoch nicht lange: Bereits ein Jahr nach der Hochzeit von 1995 wurden die beiden geschieden, nachdem Fotos von Daniel Ducruet und einem Nacktmodell aufgetaucht waren.

Trotz des skandalösen Scheiterns ihrer Ehe verliebte sich Prinzessin Stéphanie danach erneut in einen Leibwächter und bekam mit dem Sicherheitschef Jean Raymond Gottlieb die Tochter Camille. Da auch Daniel Ducruet später mit Linoué Ducruet eine weitere Tochter bekam, hat Pauline Ducruet heute einen Bruder und drei Halbgeschwister.

Pauline Ducruet: Bewegter Lebenslauf

Die schöne Enkeltochter von Grace Kelly reiste mit ihrer Mutter viel um die Welt – und lebte sogar zeitweise in einem Zirkuswagen, als Stéphanie von Monaco 2000 mit dem verheirateten Schweizer Zirkusdirektor Franco Knie zusammenkam. Bis zum Februar 2002 führten Pauline und ihre Geschwister daraufhin mit dem Zirkus und seinen Tieren ein Nomadenleben; Pauline Ducruet trat dabei mit einer Elefantennummer in der Manege auf. Nach der Trennung von Stéphanie und Franco Knie an Stéphanies 37. Geburtstag zog die monegassische Familie wieder zurück an die Côte d’Azur. Pauline bezeichnete die Zeit im Zirkus später als die glücklichste Zeit ihrer Kindheit.

Pauline Ducruet: Achtungserfolge als Turmspringerin

Wie bei vielen Mitgliedern der Grimaldi-Familie ist der Sport ein wichtiger Teil in Pauline Ducruets Leben. So ist sie eine begeisterte Turm- und Wasserspringerin. In 2010 trat sie für ihre Heimat Monaco bei den „World Junior Diving Championships“ in Aachen an. Im gleichen Jahr nahm sie an den Olympischen Jugend-Sommerspielen in Singapur teil. Auch wenn sie keine Medaille nach Hause bringen konnte, wurde sie für ihren Einsatz als „Sportlerin des Jahres“ von Monaco nominiert.

Pauline Ducruet: Leidenschaft für Fashion und eigenes Modelabel

Nach ihrem Abitur im Juli 2011 studierte die Nichte von Fürst Albert zunächst in einer Sprachschule im Fürstentum, doch dann zog es sie in die Welt der Mode, die sie schon von klein auf faszinierte. Die selbstbewusste Adelstochter absolvierte zunächst eine Lehre im italienischen Instituto Marangoni für Fashion und Design und ergatterte anschließend Praktika sowohl bei Louis Vuitton als auch bei der „Vogue“ in New York. Danach blieb sie in der Metropole und machte dort bei der Parsons School for Design einen Abschluss in Modedesign.

2018 brachte Pauline Ducruet mit Alter Designs ihr eigenes Modelabel heraus. Die High-Fashion-Unisex-Marke stellt nachhaltige Mode her, die von beiden Geschlechtern gleichermaßen getragen werden kann. Bei ihrer ersten Modenschau im Rahmen der „Men‘s Fashion Week“ 2019 wurde sie von zahlreichen Mitgliedern des Grimaldi-Clans unterstützt.

Auch interessant