1. 24royal
  2. Niederlande

Gräfin Eloise in der Kritik: Wie sehr schadet dieser Skandal ihrer Karriere?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Die Nichte von Königin Máxima ist ein gefeierter Instagram-Star. Jetzt bedroht allerdings ein handfester Skandal die Karriere von Gräfin Eloise.

Amsterdam – Auf Instagram versorgt Gräfin Eloise von Oranje-Nassau (19) ihre Fans täglich mit News aus ihrem Leben. Ein bunter Mix aus Rezepten, Outfits, Schminktipps & Co. findet sich auf ihrem Hauptprofil. Einen weiteren Account nutzt Eloise, um Second-Hand-Artikel an ihre Follower zu verkaufen. Und genau das könnte ihr jetzt zum Verhängnis werden.

Gräfin Eloise im Kreuzfeuer: Wie sehr schadet dieser Skandal ihrer Karriere?

Mit ihren gerade mal 19 Jahren hat die älteste Tochter von Prinz Constantijn (51) und Prinzessin Laurentien (55) schon eine beachtliche Karriere hingelegt. Eigentlich besucht Gräfin Eloise derzeit eine Hotelfachschule, ihre wahre Leidenschaft spielt sich aber im Internet ab. Auf ihrem Instagram-Account „eloisevanoranje“ postet sie für ihre mittlerweile 281.000 Follower (Stand: September 2021) regelmäßig Neuigkeiten rund um die Themen Fashion, Beauty und Lifestyle. Auf TikTok veröffentlicht Eloise spaßige Tanz- und Playback-Videos – gerne auch mal zusammen mit ihrer Mutter Laurentien. Ihr erstes Buch „Learning by Doing“ steht seit einigen Wochen in den Regalen und kürzlich fungierte sie sogar als Kuratorin für eine große Ausstellung in Amsterdam. Es könnte also schlechter laufen.

Gräfin Eloise von Oranje-Nassau winkt und lächelt.
Gräfin Eloise soll angeblich Geschenke an ihre Instagram-Follower verkauft haben. © Patrick Van Katwijk/dpa

Was viele ihrer Anhänger bisher noch nicht wussten: Auf einem zweiten Instagram-Kanal verkauft Eloise aussortierte Kleidung und Accessoires. Für ein Mitglied der niederländischen Königsfamilie ist das eine eher ungewöhnliche Einnahmequelle. Während der digitale Flohmarkt die meisten Fans grundsätzlich gar nicht weiter stört, ist einer aufmerksamen Followerin ein Umstand unlängst allerdings sauer aufgestoßen. Angeblich soll die 19-Jährige nämlich nicht nur Kleidungsstücke & Co. angeboten haben, die sie selbst gekauft hat, sondern sie soll auch versucht haben, Geschenke zu Geld zu machen.

Gräfin Eloise im Kreuzfeuer: „Sie tut sich und der Monarchie damit keinen Gefallen“

Wie einem Tweet der Userin „Stylistoloog van de Sterren“ zu entnehmen ist, habe Eloise auf ihrem Account Taschen des niederländischen Designers Jan Taminiau (45) angeboten, die man als Fluggast in der Business Class bei KLM umsonst bekommt. Auf dem Shopping-Kanal der Gräfin sind die ursprünglichen Anzeigen nicht mehr zu finden.

Zahlreichen Royal-Fans stößt die mutmaßliche Verkaufsaktion sauer auf. „Ist sie etwa in Geldnot? Sie hat doch ziemlich viel Geld, könnte man meinen“ oder „Sie tut sich und der Monarchie damit keinen Gefallen. Wenn sie arm wäre, ist das in Ordnung, aber diese junge Dame hat ein Bankguthaben, von dem viele junge Leute nur träumen können“, sind nur zwei der kritischen Reaktionen. Andere sehen in dem Verkauf hingegen keinen Grund zur Aufregung. Sie beglückwünschen Eloise sogar zu ihrem cleveren Geschäftssinn und bezeichnen sie als „kluges Mädchen“.

Gräfin Eloise trägt ein grünes Oberteil und steht vor schwarzen, weißen und goldenen Luftballons.
Wie sehr schadet Eloise dieser Skandal? © Imago

Die Nichte von König Willem-Alexander (54) hat sich selbst bislang noch nicht zu dem Aufreger geäußert. Bleibt abzuwarten, ob und wie sie die Wogen glätten kann.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

 

Auch interessant