1. 24royal
  2. Niederlande
  3. Königin Máxima

Königin Máxima: Sie hat ein streng gehütetes Geheimnis verraten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Von Missgeschicken bleibt auch Königin Máxima nicht verschont. Vor laufender Kamera plauderte sie eine eigentlich noch geheime Neuigkeit aus.

Den Haag – Vor wenigen Wochen feierte Königin Máxima der Niederlande ihren 50. Geburtstag. Das besondere Jubiläum markierte sie nicht nur mit einer Musikgala und neuen Porträts, auch ein ausführliches Interview mit Matthijs van Nieuwkerk (60) stand auf der Agenda. In ihrem Arbeitszimmer auf Schloss Huis ten Bosch unterhielt sich die Regentin mit dem Journalisten über Gott und die Welt, sogar ein Geheimnis rutschte Máxima über die Lippen!

Königin Máxima: Sie hat ein streng gehütetes Geheimnis verraten

Kronprinzessin Amalia (17) dürfte über den Ausrutscher ihrer Mutter nicht gerade erfreut gewesen sein, schließlich verriet Máxima im Gespräch die eigentlich noch geheimen Pläne ihrer ältesten Tochter. Amalia hat kürzlich ihre Abschlussprüfungen mit Auszeichnung bestanden, im Dezember steht ein weiterer Wendepunkt in ihrem Leben an. Am 7. Dezember wird die Thronfolgerin 18 Jahre alt, mit ihrer Volljährigkeit hat sie dann auch Anspruch auf eine Apanage. Schon seit Monaten wurde in den Niederlanden über Amalias Gehalt diskutiert, im Interview mit van Nieuwkerk ließ Königin Máxima unfreiwillig die Katze aus dem Sack.

Wie das Portal „Ditjes en Datjes“ unter Berufung auf das Magazin Story berichtet, vertraute sie ihrem Gesprächspartner an, dass Kronprinzessin Amalia auf ihre Apanage verzichten werde. Weil diese wichtige Neuigkeit zu dem Zeitpunkt noch nicht spruchreif war, wurde Máximas kleines Malheur vor der Ausstrahlung im TV kurzerhand rausgeschnitten und den Anwesenden wurde Stillschweigen auferlegt. „Einige Leute hörten, wie Máxima an diesem Tag über Amalias Pläne sprach. Aber diese Aufnahmen wurden konsequent gelöscht!“, berichtete ein Mitarbeiter der niederländischen Rundfunkanstalt NOS der Zeitschrift Story.

Königin Máxima der Niederlande blickt skeptisch zur Seite (Symbolbild).
Königin Máxima nahm im Interview mit Matthijs van Nieuwkerk kein Blatt vor den Mund – zum Leidwesen ihrer Tochter Amalia (Symbolbild). © Hollandse Hoogte/Imago

Königin Máxima: Keine Apanage für Tochter Amalia

Mehrere Wochen nach der Ausstrahlung des Interviews verkündete die Nachfolgerin von König Willem-Alexander (54) schließlich ganz offiziell ihre Entscheidung. In einem Brief an Premierminister Mark Rutte (54) erklärte Amalia, dass sie vorerst auf ihre Apanage in Höhe von 1,6 Millionen Euro verzichten werde.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant