1. 24royal
  2. Niederlande
  3. Königin Máxima

Emotionales Interview: Königin Máxima spricht über ihre verstorbene Schwester

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

In einem TV-Interview gibt Königin Máxima ungewohnt private Einblicke in ihr Leben, auch den frühen Tod ihrer geliebten Schwester brachte sie zur Sprache.

Den Haag – In ihrem Arbeitszimmer in Schloss Huis ten Bosch empfing Königin Máxima anlässlich ihres 50. Geburtstags den Journalisten Matthijs van Nieuwkerk (60) zu einem ausführlichen Gespräch. Die überraschend offene Unterhaltung, die der niederländische Sender NOS1 am 17. Mai, Máximas Geburtstag, ausstrahlte, hat Seltenheitswert. Die Regentin warf einen Blick zurück und legte ihre Gefühlswelt offen.

Emotionales Interview: Königin Máxima spricht über ihre verstorbene Schwester

Im Interview mit van Nieuwkerk teilte Königin Máxima schöne wie schmerzhafte Erinnerungen, dabei musste sie immer wieder mit den Tränen kämpfen. Ein Gesprächsthema ging ihr besonders nahe. Die Frau von König Willem-Alexander (53), die ihre Jugend in Buenos Aires verbrachte, sprach offen über den plötzlichen Tod ihrer Schwester Inés.

Königin Máxima der Niederlande schaut nachdenklich (Symbolbild).

Der Tod ihrer Schwester Inés traf Königin Máxima schwer (Symbolbild). © PPE/Imago

Im Juni 2018 verlor Máxima ihre jüngere Schwester durch Suizid. Inés Zorreguieta starb im Alter von 33 Jahren, jahrelang litt die Argentinierin unter Depressionen und einer Persönlichkeitsstörung: „Wir wussten, dass es ihr in den letzten acht oder neun Jahren vor ihrem Tod nicht gut ging und dennoch war es ein bisschen tabu. Wir wussten nicht genau, wie die Diagnose lautete und wie wir ihr besser helfen können.“ Wenn sie jetzt an ihre Schwester denke, habe sie ein Lächeln auf dem Gesicht, verriet Máxima, das habe allerdings ein paar Jahre gedauert, „es schenkt mir Frieden, dass sie ihren Frieden gefunden hat.“ Mit ihrer Offenheit möchte Königin Máxima anderen helfen, seit Jahren setzt sie sich für mentale Gesundheit ein.

Königin Máxima sitzt dem Journalisten Matthijs van Nieuwkerk gegenüber.

Máximas Interview mit Matthijs van Nieuwkerk wurde einige Tage vor ihrem 50. Geburtstag aufgezeichnet. © PPE/Imago

Emotionales Interview: Máxima findet Halt bei ihrer Familie

Máximas Familie spendet ihr in schweren Zeiten Trost, besonders dankbar ist sie für die gemeinsamen Tage mit Ehemann Willem-Alexander und ihren drei Töchtern während der Corona-Krise: „Ich bin insgeheim auch ein bisschen froh darüber, dass ich weniger reisen muss, vor allem, weil ja jetzt zwei Kinder aus dem Haus gehen. Dass ich jetzt so viel Zeit mit ihnen hatte, dafür bin ich echt sehr dankbar.“ Ihre älteste Tochter Prinzessin Amalia (17) steht kurz vor dem Schulabschluss, Tochter Alexia (15) besucht ab dem Sommer ein Internat in Wales.

Auch interessant