1. 24royal
  2. Niederlande

Kronprinzessin Amalia auf Krücken: Rätsel um ihre Verletzung

Erstellt:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Kronprinzessin Amalia wurde offenbar im österreichischen Lech auf Krücken in einer Hotellobby gesichtet. Hatte die niederländische Thronfolgerin womöglich einen Skiunfall?  

Lech – Erst kürzlich hatten Meldungen die Runde gemacht, die Tochter von König Willem-Alexander (54) und Königin Máxima (50) sei mit ihrem Freund zum gemeinsamen Skiurlaub nach Kanada gereist. Nun wurde Kronprinzessin Amalia (18) aber augenscheinlich in Lech am Arlberg gesichtet – auf Krücken!

Kronprinzessin Amalia auf Krücken: Rätsel um ihre Verletzung

Kronprinzessin Amalia hält ihr Privatleben gut unter Verschluss. Im Dezember feierte sie ihren 18. Geburtstag und wird nun zwar mehr in des Geschehen am niederländischen Königshof eingebunden, ihre Privatsphäre ist ihr jedoch auch weiterhin heilig. Im vergangenen Jahr hatten holländische Medien erstmals darüber berichtet, dass sie seit längerer Zeit einen festen Freund habe – einen Millionärssohn aus Deutschland soll angeblich der Auserwählte sein. Der Palast ließ alle Artikel dazu jedoch unkommentiert.

In der letzten Woche hieß es dann, das junge Pärchen sei zu einem gemeinsamen Skiurlaub nach Kanada aufgebrochen. Auch diesmal hielt sich das Königshaus bedeckt. Jetzt wurde die Thronfolgerin laut der niederländischen Presse allerdings wohl in Lech am Arlberg gesehen. Prinzessin Beatrix (84) verbringt in dem österreichischen Skigebiet schon seit Jahren mit ihrer ganzen Familie traditionell den Winterurlaub. 2012 verunglückte dort Prinz Johan Friso (44, † 2013) auf tragische Weise und wurde von einer Lawine verschüttet. Dennoch zog es die Royals immer wieder nach Lech zurück.

Kronprinzessin Amalia trägt eine graue Winterjacke (Symbolbild).
Hat sich Kronprinzessin Amalia im Skiurlaub in Lech verletzt? Der Palast hüllt sich in Schweigen (Symbolbild). © PPE/Imago

Kronprinzessin Amalia auf Krücken: Urlaub in Lech statt in Kanada?  

Wie das Portal Libelle berichtet, sei Amalia in einer Hotellobby erkannt worden. Die Tochter von König Willem-Alexander und Königin Máxima sei auf Krücken unterwegs gewesen, heißt es. Ein Insider habe die Infos gegenüber dem Royal-Experten Rick Evers (34) bestätigt. Was genau ihr zugestoßen ist und wo sie sich verletzt haben könnte, ist bisher nicht bekannt. Es soll sich aber zumindest um keine schwere Verletzung handeln.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Zuvor hatte laut Libelle bereits die Moderatorin und YouTuberin Yvonne Coldweijer (35) über einen möglichen Unfall von Kronprinzessin Amalia berichtet und verkündet, dass sich die 18-Jährige mit ihrer Familie in Lech am Arlberg aufhalte. Der Palast hielt sich bislang – wie zu erwarten war – mit einem offiziellen Statement zurück.

Auch interessant