1. 24royal
  2. Niederlande

Mabel Wisse Smit verfasste Johan Frisos Testament: So geht es ihr heute

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Seit dem schrecklichen Skiunfall Johan Frisos sind zehn Jahre vergangen. Schlimme Jahre liegen hinter der Familie um Mabel Wisse Smit. Wie geht es ihr heute?

London – Der Unglückstag hat sich unauslöschlich in die Herzen seiner Familie eingebrannt. Am 17. Februar 2012 wurde Prinz Johan Friso (44, † 2013) während des alljährlichen Wintersporturlaubs in Lech in Österreich von einer Lawine erfasst. Trotz Rettung verstarb der Prinz an den Folgen des Skiunfalls im August auf Schloss Huis ten Bosch in Den Haag. Ehefrau Mabel Wisse Smit (53) und die gemeinsamen Töchter blieben in London zurück. Wie geht es Frisos Familie nach zehn Jahren, die seit dem Unglück vergangen sind?

Mabel Wisse Smit verfasste Johan Frisos Testament: So geht es ihr heute

Obwohl der jüngere Bruder König Willem-Alexanders (54) abseits der Pisten fuhr, als die Lawine ihn traf, war die Anteilnahme immens. Auch der jüngste Fund eines Skis, der dem Sohn von Prinzessin Beatrix (84) gehört haben soll, zeigt, dass der Royal unvergessen im Herzen der Niederländer weiterlebt. In der Ungewissheit des ersten Jahres nach dem Unfall rettete sich Mabel Wisse Smit in die Verantwortung für ihre Töchter, sie legte die Arbeit nieder, um mehr Zeit für Luana (16) und Zaria (15) zu haben.

Mabel Wisse Smit und Prinz Friso kommen strahlend mit ihren Kinden zur Taufe Leonores der Niederlande an.
Ein Bild aus glücklichen Tagen: Mabel Wisse Smit mit Johan Friso und ihren Kindern © United Archives International/Imago

Da der verunglückte Vater laut „Bunte“ vor seinem Unfall kein Testament hinterlegt hatte, erlaubte das Gericht seiner Ehefrau, das Testament 2013 selbst aufzusetzen. Prinz Johan Frisos Vermögen von sechs Millionen Euro floss daraufhin in einen Fond, der Mabel, die kein Mitglied des Königshauses war, aber mit dem Titel ihres Mannes angesprochen werden durfte, und ihre Töchter versorgte. 

Mabel Wisse Smit bleibt dem niederländischen Königshaus nah verbunden

Abseits des Rampenlichts lebte die Familie weiter in Großbritanniens Hauptstadt. Die Prinzessin blieb als Ökonomin, Politologin und Menschenrechtsaktivistin nicht untätig. Teilweise dank kluger Investitionen Frisos wurde sie eine der reichsten Niederländerinnen. Laut „Harper‘s Bazaar“ ist sie zudem eine der 100 Global Leaders For Tomorrow und eine der einflussreichsten Frauen im Vereinigten Königreich.

Prinzessin Mabel lächelnd im schicken Outfit bei der Ankunft zur Verleihung des 6. Prinz-Friso-Ingenieurpreises (Symbolbild).
Mabel von Oranien-Nassau steht im Kontakt mit dem niederländischen Königshaus (Symbolbild). © PPE/Imago

Während der Coronapandemie im Jahr 2020 lebte die Familie auch einige Zeit in den Niederlanden. Denn der Kontakt zur niederländischen Königsfamilie ist noch immer eng. Prinzessin Mabel von Oranien-Nassau hat vor einigen Jahren sogar ein Haus in den Niederlanden gekauft. Seit 2018 besitzt sie eine große Villa von 245 Quadratmetern in Breukeleveen an den Loosdrechtse Plassen. Doch Mutter und Töchter sind meist in London anzutreffen.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Mabel Wisse Smit behält ihr Liebesleben für sich

Auch wenn jüngste Berichte auf herbe finanzielle Verluste der Geschäftsfrau hindeuten, scheint Mabel Wisse Smit, die viele Jahre den Verlobungsring Frisos nicht abgelegte, auch positiv in die Zukunft zu blicken. „Friso und ich haben beide unsere Väter verloren. Wir haben sicherlich viel über den Tod gesprochen“, sagte sie 2018 in einem Interview mit „Linda“. Ihren Worten war Hoffnung zu entnehmen: „Jetzt, in meinen Fünfzigern, wage ich zu sagen, dass ich mein Leben wieder im Griff habe“. Sie freue sich auf die kommenden Jahre.

Ob Mabel seitdem eine neue Liebe getroffen hat, ist nicht bekannt. Sollte es einen Nachfolger geben, tritt er in große Fußstapfen. Da die niederländische Regierung aufgrund von Mabels früherer Beziehung die Zustimmung zur Hochzeit verweigert hatte, gab Friso mit der Eheschließung 2004 in Delft seine Zugehörigkeit zum niederländischen Königshaus und seinen Titel für die spätere Mutter seiner Kinder auf.

Auch interessant