1. 24royal
  2. Norwegen

König Harald an Corona erkrankt: Sohn Haakon muss ihn erneut vertreten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Das norwegische Königshaus meldet sich mit besorgniserregenden Neuigkeiten: König Harald hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

Oslo – Die norwegische Königsfamilie sorgt sich um ihr Oberhaupt: Wie der Palast in einer kurzen Mitteilung bekannt gab, wurde König Harald V. (85) positiv auf das Coronavirus getestet. Seine royalen Pflichten wird der Monarch in den nächsten Tagen ruhen lassen.  

König Harald an Corona erkrankt: Sohn Haakon muss erneut einspringen

Nachdem zu Beginn des Jahres gleich mehrere Corona-Fälle innerhalb Europas Königsfamilien aufgetreten waren, kehrte in den letzten Wochen etwas Ruhe ein, die die Nachricht aus dem Osloer Schloss nun unterbricht. Der Pressemeldung zufolge hat König Harald am heutigen Dienstag (22. März) sein positives Testergebnis erhalten. Der 85-Jährige hat „nur leichte Symptome und wird die nächsten Tage krankgeschrieben sein“.

König Harald von Norwegen blickt in die Kamera (Symbolbild).
König Harald von Norwegen wurde positiv auf das Coronavirus getestet (Symbolbild). © Britta Pedersen/dpa

Damit trotz Haralds Corona-Erkrankung keine wichtigen Termine ausfallen müssen, wird Kronprinz Haakon (48) seinen Vater vertreten. Der norwegische Thronfolger war zuletzt Anfang Februar in dieser Rolle tätig, nachdem sich König Harald eine Erkältung zugezogen hatte und daraufhin mehrere Wochen ausgefallen war. Eine Infektion mit dem Coronavirus hatte der Palast damals aber dementiert. Eine Knie-OP hatte Harald schon im letzten Jahr zu einer mehrmonatigen Auszeit gezwungen, in der Kronprinzessin Mette-Marits (48) Ehemann dem Monarchen unter die Arme griff.

Noch mehr spannende Royal News finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

König Harald an Corona erkrankt: Zweiter Fall im Palast

Ihren ersten Covid-19-Fall musste die norwegische Königsfamilie im Sommer letzten Jahres verkünden. Prinzessin Ingrid Alexandra (18), die älteste Enkelin von König Harald, hatte sich im August 2021 mit dem Coronavirus infiziert. Ihre Mutter Mette-Marit zählt aufgrund einer chronischen Lungenkrankheit zur Risikogruppe, eine Erkrankung könnte schwerwiegende Folgen haben.

Auch interessant