1. 24royal
  2. Norwegen

Nach langer Krankheit: König Harald V. von Norwegen kehrt in sein Amt zurück

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Nach einem Krankenhausaufenthalt und einer unerwartet langen Erholungsphase nimmt König Harald V. von Norwegen wieder seine Arbeit auf.  

Oslo – In den letzten Monaten haben die Norweger ihren König nur selten zu Gesicht bekommen, König Harald V. (84) hat sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Nicht nur die andauernde Corona-Pandemie und die aktuellen Kontakt-Beschränkungen tragen die Schuld daran, auch eine schon länger zurückliegende Operation am Knie ist verantwortlich für die Abwesenheit des Königs. Die Sorge um den norwegischen Royal ist noch immer groß, jetzt gibt es allerdings einen Grund zum Aufatmen: Haralds Zwangspause geht bald zu Ende!

Nach langer Krankheit: König Harald V. von Norwegen kehrt in sein Amt zurück

Bereits im Januar wurde der norwegische Monarch im Osloer Reichskrankenhaus am Bein operiert, eine verletzte Sehne am rechten Knie machte König Harald V. zu schaffen. Kurz darauf verkündete der Palast, dass die Operation gut verlaufen sei und es dem König gut gehe. Kronprinz Haakon (47) übernahm vorübergehend die Aufgaben seines Vaters, zwei Wochen später sollte König Harald V. wieder zurückkehren. Diesen ursprünglichen Plan musste das Königshaus jedoch verwerfen, die Genesung nahm offensichtlich mehr Zeit in Anspruch als erwartet.

Der Palast äußerte sich Mitte März erneut zu König Haralds V. Zustand und gab schließlich bekannt, dass der Krankenstand bis zum 11. April verlängert werde. Da sich Harald noch vor wenigen Wochen bei der Beerdigung seines Schwagers Erling Sven Lorentzen (98, † 2021) auf Krücken zeigte, befürchteten viele eine erneute Krankschreibung. Mit einer kurzen Mitteilung hat die norwegische Königsfamilie jetzt Klarheit geschaffen: „Seine Majestät der König nimmt seine konstitutionellen Pflichten ab Montag, den 12. April 2021 wieder auf.“ König Harald V. scheint sich von den Strapazen erholt zu haben, sodass Haakon ihn nicht mehr länger vertreten muss.

Prinz Harald V. von Norwegen steht neben seiner Frau Königin Sonja, die winkt.
König Harald V. von Norwegen fiel krankheitsbedingt wochenlang aus. © IMAGO/Belga/Nicolas Lambert

Nach langer Krankheit: Kronprinz Haakon ist Haralds große Stütze

Kronprinz Haakon muss inzwischen fast regelmäßig für seinen kranken Vater einspringen. König Harald V. hat bereits eine Blasenkrebserkrankung hinter sich. Im letzten Jahr wurde Harald eine neue Herzklappe eingesetzt*, zuvor wurde er wegen Atembeschwerden im Krankenhaus behandelt. Die norwegische Königsfamilie unterstützt ihr Oberhaupt in schwierigen Zeiten wie diesen tatkräftig und steht ihm zur Seite. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant