1. 24royal
  2. Norwegen

Prinzessin Märtha Louise: Startet ihre Tochter bald als YouTuberin durch?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Auf ihren Instagram-Kanälen gibt die Tochter von Prinzessin Märtha Louise schon lange Beauty- und Fashion-Tipps. Strebt Leah jetzt womöglich sogar eine Karriere als YouTuberin an?

Oslo – Leah Isadora Behn (16), die zweitälteste Tochter der norwegischen Prinzessin Märtha Louise (49) und des verstorbenen Autors Ari Behn (47, † 2019), setzt sich selbst gerne in Szene und begeistert mit ihrem Beauty- und Fashion-Content ihre treue Followerschaft auf Instagram. Möglicherweise wird die Enkeltochter von König Harald V. (84) ihre Social-Media-Aktivitäten aber sogar schon bald ausweiten.  

Prinzessin Märtha Louise: Startet ihre Tochter bald als YouTuberin durch?

Die drei Töchter von Prinzessin Märtha Louise könnten ihre liebsten Hobbys kaum unterschiedlicher gewählt haben. Maud (18) begeistert sich für Kunst und Malerei, Nesthäkchen Emma (12) feiert schon jetzt Erfolge als Springreiterin und die 16-jährige Leah hat sich voll und ganz dem Mode- und Beauty-Lifestyle verschrieben.

Mehr als 56.000 Follower (Stand: September 2021) folgen der Enkelin von König Harald und Königin Sonja (84) auf ihrem Instagram-Account „leahhbeauty“. Dort gibt sie Schminktipps, zeigt verschiedene Looks und postet Tutorials. Auf ihrem zweiten Kanal „isadorable05“ (24.000 Follower, Stand: September 2021) dreht sich alles um Klamotten. Hier präsentiert Leah regelmäßig unterschiedliche Outfit-Ideen und beweist ihre Talente als Model.

Die royale Influencerin scheint aber offenbar noch höhere Ambitionen zu haben, als „nur“ eine internationale Instagram-Bekanntheit zu sein.

Prinzessin Märtha Louise: Wie steht sie zur Leidenschaft ihrer Tochter?

Bei einer Frage-Antwort-Runde mit ihren Fans offenbarte Leah neulich, dass sie sich sehr gut vorstellen könne, einen YouTube-Kanal zu eröffnen. Dort würde die hübsche Blondine sicherlich sofort zahlreiche Abos generieren. Welche Themenschwerpunkte sie in ihren Videos behandeln würde, das hat die 16-Jährige noch nicht verraten. Vermutlich würde es aber auch hier um ihre „Paradedisziplinen“ Fashion und Beauty gehen.

Die ambitionierte Norwegerin ist übrigens nicht die einzige Adlige, die in der Social-Media-Szene erfolgreich ist. Gräfin Eloise (19), die Nichte des niederländischen Königs Willem-Alexander (54), ist auch auf Instagram aktiv und hat unlängst ihr erstes Buch, einen Lifestyle-Ratgeber, veröffentlicht. Und sogar Herzogin Kate (39) und Prinz William (39) sind inzwischen auf YouTube angekommen und betreiben seit einigen Monaten einen eigenen Channel.

Prinzessin Märtha Louise schaut lächelnd nach oben.
Was Märtha Louise wohl zu den YouTube-Ambitionen ihrer Tochter Leah sagt? © Imago

Was Leahs Familie über eine möglichen Karriere auf der Videoplattform denkt, ist bisher nicht bekannt. Ihre Mutter Märtha Louise, die selbst einen extrovertierten Lebensstil an den Tag legt und kürzlich erst in ihrer eigenen Doku-Serie zu sehen war, hätte aber vermutlich keine Einwände.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant