1. 24royal
  2. Schweden

Prinz Carl Philip: Zurück im Motorsport beim Porsche Carrera Cup

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Dass Prinz Carl Philip von Schweden Benzin im Blut hat, ist schon länger bekannt. Jetzt nimmt der Ehemann von Prinzessin Sofia sogar wieder an Autorennen teil. 

Kagerod – Wenn König Carl XVI. Gustaf (75) etwas an seinen Sohn Carl Philip (41) vererbt hat, dann ist es definitiv die Vorliebe für schnelle Autos. Seit Jahren begeistert sich der Prinz für Motorsport und nimmt sogar selbst am aktiven Renngeschehen teil.

Prinz Carl Philip: Zurück auf der Rennstrecke bei Porsche Carrera Cup

Carl Philip von Schweden ist nicht umsonst als „Rennfahrer-Prinz“ bekannt: Unter seinem bürgerlichen Namen Carl Philip Bernadotte ist der 41-Jährige seit Jahren im Motorsport aktiv und siegte 2015 sogar schon bei einem GT-Rennen in Schweden. Auch an der Tourenwagen-Meisterschaft STCC nahm er bis 2019 regelmäßig teil. Aus Palastkreisen hieß es dann allerdings, Carl Philip wolle sich eine Auszeit vom Rennsport nehmen, um sich intensiver seiner Familie widmen zu können.

Seine Ehefrau Sofia (36) und er waren zu diesem Zeitpunkt bereits Eltern von zwei Jungen – Prinz Alexander (5) und Prinz Gabriel (3). Mit Prinz Julian wurde vor wenigen Wochen nun sogar der dritte Sohn des Paares geboren.

Prinz Carl Philip trägt eine Brille und einen Rennanzug und steht mit verschränkten Armen vor zwei Sportwagen.
Prinz Carl Philip ist zurück im Renngeschehen. © Andreas Hillergren/Imago

Offenbar kann und will sich Carl Philip aber doch nicht komplett von seinem geliebten Motorsport zurückziehen. In diesem Jahr fährt er beim Porsche Carrera Cup Scandinavia mit.

Prinz Carl Philip: Erstes Rennen am Knutstorp-Ring

In der Kategorie der Amateurfahrer über 40 nahm der Prinz am Wochenende in seinem blauen Porsche Carrera Platz und drehte auf dem Knutstorp-Ring nahe Kagerod in Südschweden seine Runden. Die Fotos des Events beweisen, dass der smarte Skandinavier auch im Rennanzug noch immer eine sehr gute Figur macht.

Prinz Carl Philip trägt einen Rennanzug, eine Brille und einen Helm und sitzt in einem Sportwagen.
Unter seinem bürgerlichen Namen Carl Philip Bernadotte nahm der Prinz schon früher an Autorennen teil. © Andreas Hillergren/Imago

Wie auf der offiziellen Website des Porsche Carrera Cups zu lesen ist, landete der jüngere Bruder von Kronprinzessin Victoria (43) nach dem ersten Rennen auf Platz zwölf, das zweite Rennen konnte er nicht beenden. Bis Oktober hat Carl Philip aber noch bei mehreren Terminen die Gelegenheit für sein Team „Porsche Experience Racing“ auf die vorderen Ränge zu fahren. Mit seiner Ehefrau Sofia und seinen drei Söhnen hat der Prinz in jedem Fall schon mal die schönsten Unterstützer auf seiner Seite.

Auch interessant