1. 24royal
  2. Schweden

Königin Silvia: Besorgniserregende Drohnen-Sichtungen geben Rätsel auf

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

In Schweden mehren sich die Berichte von mysteriösen Drohnen, die nicht nur der Polizei Sorgen bereiten. Auch die Familie von Königin Silvia ist betroffen.

Stockholm – In Königin Silvias (78) Wahlheimat Schweden sorgt derzeit ein Thema für fragende Gesichter und eine Schlagzeile nach der anderen. In den letzten Tagen wurden gleich mehrmals Drohnen am Himmel entdeckt, die unter anderem die Residenzen der Königsfamilie überflogen. Müssen die Royals Angst um ihre Sicherheit haben?

Königin Silvia: Besorgniserregende Drohnen-Vorfälle geben Rätsel auf

Wie verschiedene schwedischen Medien berichten, wurden die Drohnen unbekannter Herkunft zunächst über mehreren Atomkraftwerken gesichtet, nur kurz darauf drehten die mysteriösen Flugobjekte offenbar auch in der Hauptstadt Stockholm ihre Runden. Eine Drohne, die offenbar einer Militärdrohne ähnelte, soll dort Expressen zufolge auch das königliche Schloss umkreist haben. Die offizielle Residenz von König Carl XVI. Gustaf (75) und Königin Silvia (78) war jedoch nicht das einzige royale Ziel auf der Route.

Königin Silvia von Schweden blickt nachdenklich zur Seite (Symbolbild).
Die Drohnen-Sichtungen lösen bei den Landsleuten von Königin Silvia von Schweden Beunruhigung aus (Symbolbild). © Tommy Holl/Imago

Ein größerer Flugroboter wurde, so Expressen, wohl auch bei Schloss Drottningholm in der Gemeinde Ekerö beobachtet. Erst vor wenigen Tagen kam es bei dem privaten Wohnsitz des Monarchenpaares zu einem Polizeieinsatz, nach dem sich Unbefugte Zutritt zu dem Gelände verschafft hatten.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Königin Silvia: Polizei nimmt Ermittlungen auf

Wer für die Drohnen-Flüge verantwortlich ist und was sie bezwecken sollen, ist bislang noch nicht bekannt. Aufgrund der Sichtungen bei den Atomkraftwerken hat die Schwedische Sicherheitspolizei Säpo die Ermittlungen aufgenommen, in deren Verlauf die Vorfälle genauer untersucht werden sollen. Der Palast hat noch keine Stellungnahme abgegeben.

Auch interessant