1. 24royal
  2. Schweden

Königin Silvia von Schweden: Erster Auftritt nach ihrer Verletzung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Königin Silvias schwerer Sturz liegt bereits mehrere Monate zurück. Jetzt zeigt sie sich das erste Mal bei einer Ausstellung an der Seite Carl Gustafs.

Update vom 9. Mai, 08:00 Uhr: Königin Silvia absolviert ihren ersten auswärtigen Termin nach dem Sturz. Nach ihrem Unfall und einer langen Genesungsphase hat sie nun an der Seite ihres Gatten, König Carl XVI. Gustaf die Ausstellung  „Zorn – en svensk superstjärna” (dt. „Zorn - ein schwedischer Superstar“) im Stockholmer Nationalmuseum besucht. Dort ist derzeit eine umfassende Ausstellung über einen der berühmtesten Künstler Schwedens, Anders Zorn (60, † 1920) zu sehen, darunter beliebte Klassiker des Malers, aber auch obskure Werke aus der langen und vielfältigen künstlerischen Karriere des schwedischen Stars. Der König hat unter anderem Werke für die große Ausstellung zur Verfügung gestellt.

Königin Silvia scheint dabei vollständig genesen. Dennoch hält sie ihr angeschlagenes Handgelenk mit der anderen Hand mit Bedacht, wie in einem Video, das das Königshaus auf Instagram vom Besuch der Ausstellung zur Verfügung gestellt hat, gut zu erkennen ist.

Erstmeldung vom 7. Mai, 14:25 Uhr: Stockholm – Noch immer spürt Königin Silvia (77) die Folgen ihres Unfalls. Mitte Februar war sie auf Schloss Drottningholm gestürzt und ins Krankenhaus geliefert worden, seitdem ist die Sorge um die schwedische Regentin groß.

Königin Silvia von Schweden: Palast gibt Update zu ihrem Gesundheitszustand

Königin Silvia zog sich bei ihrem Sturz Brüche im rechten Handgelenk zu. Dass damit nicht zu spaßen ist, muss sie nun am eigenen Leib erfahren. Kurz nach dem Sturz wurde schon vermutet, dass Silvia eine monatelange Genesungsphase bevorsteht. Nur zwei Wochen nach dem schmerzhaften Zwischenfall kehrte die Ehefrau von König Carl XVI. Gustaf (75) zu ihren royalen Pflichten zurück, sie wirkte jedoch etwas angeschlagen. Auch bei den darauffolgenden virtuellen Terminen verbarg Silvia geschickt ihren Gips und die Bandage an der rechten Hand, bei Carl Gustafs Geburtstagsfeier am 30. April war allerdings das Gegenteil der Fall.

Im Stockholmer Schloss zelebrierte der schwedische Monarch zusammen mit seiner Frau seinen 75. Geburtstag. Königin Silvia zeigte sich gut gelaunt, als der Jubilar seine Geschenke entgegennahm. An ihrer rechten Hand war keine Stütze und kein Gips zu sehen. Silvia befindet sich offenbar auf dem Weg der Besserung, das bestätigte Pressesprecherin Margareta Thorgren auch gegenüber „Svensk Damtidning“: „Die Königin trainiert und setzt ihr Handgelenk wieder ein und es geht in die richtige Richtung.“

Königin Silvia von Schweden blickt zu ihrem Mann König Carl XVI. Gustaf.
Königin Silvia zeigte sich an König Carl XVI. Gustafs Geburtstag ohne Gips. © Anders Wiklund/dpa

Königin Silvia von Schweden: Familienfeier statt große Parade

Aufgrund der aktuellen Corona-Beschränkungen konnte König Carl XVI. Gustafs besonderes Jubiläum nur im kleinen Rahmen gefeiert werden. Das Königspaar nahm unter anderem an einem kleinen Empfang teil, später wurden Salutschüsse abgefeuert. Vor dem Ehrentag verriet Thorgren laut dem „Göteborgs-Posten“, dass am Abend ein „privates Abendessen mit den Kindern und Enkeln des königlichen Paares“ geplant sei, an dem Prinzessin Madeleine (38) digital teilnehmen werde.

Auch interessant