1. 24royal
  2. Schweden
  3. Kronprinzessin Victoria

Victoria von Schweden: Diese hohe Auszeichnung wird sie nie vergessen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Victoria von Schweden darf sich mit einigen wichtigen Titeln schmücken, ihre neueste Ehrung hat für die Kronprinzessin aber einen ganz besonderen Stellenwert.

Lidingö – Die schwedische Thronerbin Victoria (44) durfte sich in der Vergangenheit schon über so manche Auszeichnungen freuen, die ihr von den unterschiedlichsten Stiftungen und Organisationen verliehen wurden. Während ein paar davon vielleicht schnell wieder in Vergessenheit geraten sind, wird die Kronprinzessin ihren neuesten Titel sicherlich stets in Ehren halten.

Kronprinzessin Victoria: Diese hohe Auszeichnung wird sie nie vergessen

Bei den schwedischen Royals herrschte zuletzt großer Trubel wegen des Besuches des deutschen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier (65) und seiner Ehefrau Elke Büdenbender (59). Seit 2019 hatte es aufgrund der Corona-Pandemie im Königspalast kein Galadinner mehr gegeben, für die Gäste aus Deutschland konnte nun aber wieder das volle Programm aufgefahren werden. Auch Kronprinzessin Victoria und ihr Ehemann Prinz Daniel (47) waren in den Ablaufplan rund um den Besuch involviert. Das Paar empfing Steinmeier am Flughafen und nahm unter anderem am Galadinner und an einem gemeinsamen Mittagessen teil.

Ein weiterer wichtiger Termin für Victoria wäre da beinahe untergegangen. Die Thronfolgerin durfte nämlich eine bedeutende Auszeichnung im Millesgården Museum in Lidingö entgegennehmen, die auch schon ihrer Mutter Königin Silvia (77) vor 20 Jahren überreicht wurde.

Kronprinzessin Victoria hält lächelnd eine Box in der Hand, ihr gegenüber steht eine Frau.
Kronprinzessin Victoria ist die „Schwedin des Jahres“. © Claudio Bresciani/Imago

Kronprinzessin Victoria – „Ich bin nur eine alte Tante, aber ich bin sehr stolz“

Kronprinzessin Victoria wurde von dem Verein SWEA (Swedish Women‘s Educational Association) zur „Schwedin des Jahres“ gekürt. Zwar war die große Ehre bereits vor einigen Monaten bekannt geworden, die Würdigung entgegennehmen konnte die 44-Jährige aber erst jetzt. Emotionales Highlight: Ausgerechnet Victorias Tante Prinzessin Christina (78) war es, die die Laudatio halten und die Ehrenurkunde übergeben durfte. „Als ich hörte, wer die schwedische Frau des Jahres sein würde – ja, da war es völlig unmöglich, nein zu sagen. […] Ich bin nur eine alte Tante, aber ich schaue jeden Tag mit Freude auf die Kronprinzessin und bin sehr stolz“, zitiert das Portal „Svensk Damtidning“ die ältere Schwester von König Carl XVI. Gustaf (75).

Auch die Preisträgerin zeigte sich gerührt: „Ich möchte jedem von Ihnen für alles danken, was Sie tun, wenn es um die Förderung der schwedischen Kultur und der schwedischen Sprache geht. Vielen Dank, dass Sie mir erlaubt haben, ein Teil Ihrer Gemeinschaft zu sein. Und danke für alles, was Sie für Schweden in der Welt tun.“

Prinzessin Christina übergibt Kronprinzessin Victoria eine Urkunde.
Prinzessin Christina durfte ihrer Nichte Kronprinzessin Victoria ihre Auszeichnung verleihen. © Claudio Bresciani/Imago

Kronprinzessin Victoria: Sie tritt in die Fußstapfen ihrer Mutter

Der Frauenbildungsvereinigung SWEA setzt sich seit über 40 Jahren für den Erhalt und die Verbreitung der schwedischen Kultur und Sprache ein. Seit 30 Jahren kürt der Verband traditionell eine Frau zur „Schwedin des Jahres“. Prinzessin Christina ist Gründungsmitglied des Verbandes.

Auch Königin Silvia durfte sich schon als „Schwedin des Jahres“ betiteln. Für die gebürtige Heidelbergerin eine außergewöhnliche Ehre. Der 77-Jährigen wurde die Auszeichnung vor genau 20 Jahren verliehen. Dass Victoria nun in die Fußstapfen ihrer Mutter treten darf, wird beide sicherlich im besonderen Maße stolz machen und unvergesslich bleiben.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant