1. 24royal
  2. Schweden
  3. Kronprinzessin Victoria

Kronprinzessin Victorias Baden-Fringe-Tiara: Alles zu Wert und Geschichte

Erstellt: Aktualisiert:

Kronprinzessin Victoria betritt eingehakt bei Prinz Daniel lächelnd einen Raum.
Kronprinzessin Victoria mit der Baden-Fringe-Tiara © PPE/Hildebrandt/Imago

Kronprinzessin Victoria trägt die berühmte Baden-Fringe-Tiara häufig zu festlichen Anlässen. Auch ihre Mutter, Königin Silvia, schätzt dieses noble Schmuckstück schon sehr.

Stockholm – Am 20. September 1881 heiratete die am 7. August 1862 in Karlsruhe geborene Victoria von Baden den späteren König Gustav V. von Schweden und Norwegen. Anlässlich ihrer Eheschließung schenkten ihre Eltern ihr die Baden-Fringe-Tiara. Allerdings trug die Braut das kostbare Schmuckstück bei ihrer Hochzeit nicht als Diadem, sondern als Kette. Zu diesem Zweck lässt es sich von seinem Rahmen abnehmen. Dieses Hochzeitsgeschenk trägt heute Kronprinzessin Victoria, die nach der badischen Prinzessin benannt wurde, zu vielen Gelegenheiten.

Die Baden-Fringe-Tiara: Die Geschichte des Diadems

Nachdem Victoria von Baden, die spätere Königin von Schweden, die Baden-Fringe-Tiara von ihren Eltern, dem Großherzog und der Großherzogin von Baden, 1881 als Hochzeitsgeschenk erhalten hatte, trug sie dieses Diadem zu zahlreichen Gelegenheiten. Es entwickelte sich zu einem ihrer Schmuck-Favoriten. Königin Victoria legte dieses Diadem in die Stiftung der schwedischen Königsfamilie ein. Aus diesem Grund hat die Baden-Fringe-Tiara das skandinavische Land niemals verlassen. Sie wurde unter anderem von den folgenden Angehörigen des schwedischen Königshauses getragen:

Die Baden-Fringe-Tiara: Weitere Trägerinnen

Auch Königin Silvia legte diese Tiara zu zahlreichen Anlässen an und machte sie zu einem ihrer bevorzugten Schmuckstücke. Die deutsche Öffentlichkeit sah diesen außergewöhnlichen Kopfschmuck am 6. Oktober 2016: Der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gab zu Ehren von Königin Silvia und ihrem Ehemann König Carl XVI. Gustaf von Schweden ein Bankett im Berliner Schloss Charlottenburg.

Die älteste Schwester des amtierenden schwedischen Königs, Prinzessin Margaretha, trug die Baden-Fringe-Tiara ebenfalls häufig. So setzte sie dieses Diadem zum Beispiel anlässlich der Hochzeit von Kronprinzessin Victorias jüngerer Schwester Madeleine mit dem US-Amerikaner Christopher O‘Neill am 8. Juni 2013 auf.

Die Baden-Fringe-Tiara gehört zu den Lieblingsdiademen von Kronprinzessin Victoria. Sie wählte diese Tiara als Kopfschmuck für ihr offizielles Verlobungsfoto mit Daniel Westling im Jahre 2009.

Seit ihrer Hochzeit trägt Kronprinzessin Victoria von Schweden diese Tiara, deren Wert als sehr hoch eingeschätzt wird, zu besonders festlichen Gelegenheiten, zu denen unter anderem diese Anlässe zählen:

Die Baden-Fringe-Tiara: Stil und Machart

Das außergewöhnliche Schmuckstück besteht aus 47 Strahlen, die auf einem Reifen angebracht sind. Dabei werden die Strahlen zu den Seiten hin kürzer. Sie sind über und über mit Diamanten besetzt. Diese Form und ihr funkelnder Glanz erinnern an Sonnenstrahlen. Aus diesem Grund wird das Schmuckstück im englischen Sprachraum häufig auch als „Sunray-Tiara“ bezeichnet. Obwohl die Baden-Fringe-Tiara mittlerweile knapp 150 Jahre alt ist, wirkt dieses Diadem aufgrund seiner klaren geometrischen Formgebung ausgesprochen modern und zeitgemäß.

Die Baden-Fringe-Tiara zeichnet sich durch ihre flexible Tragbarkeit aus. Sie lässt sich auf folgende Weise einsetzen:

Um die Baden-Fringe-Tiara als elegantes Collier anzulegen oder als dekorativen Schmuck auf Kleidung zu befestigen, wird das Schmuckstück von seinem Rahmen abgenommen.

Die große Beliebtheit dieser Tiara ist auch durch ihre zeitlose Gestaltung bedingt. Das Diadem lässt sich zu jeder Art von Schmuck gut kombinieren und sieht zu allen festlichen Roben nobel und passend aus.

Die Baden-Fringe-Tiara: Eine bekannte Nachbildung im Mini-Format

Der bekannte Spielwarenhersteller Mattel brachte anlässlich der Hochzeit von Victoria eine Barbie-Puppe nach dem Vorbild der schwedischen Kronprinzessin heraus. Neben einer Nachbildung ihres Hochzeitskleids trug diese Ankleidepuppe, die heute als wertvolles Sammelobjekt gilt, eine winzige Baden-Fringe-Tiara.

Auch interessant